Schlagwort-Archive: Haus

Nº 278 (2019): Verborgenes

Und dann kam die Angst. To get a Google translation use this link.     Alte Häuser, wirklich alte Häuser haben oft ihren verborgenen Besonderheiten. Ein kleines, das ich kannte (erbaut um 1840) und das meiner Großtante und meinem Großonkel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Nº 233 (2019): Die Realität

Über den Wahrheitsgehalt der Dichtung. To get a Google translation use this link.   Zunächst bedanke ich mich für das Kompliment. Allein: der Text von gestern hat zwar, wie viele meiner Beiträge, einen in der Realität – das ist nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Nº 232 (2019): Umzugspläne

Sich verkleinern für die Freiheit. To get a Google translation use this link.     Zwischen den Schrebergärten und dem Haus des Nachbarn ist eine Wiese, fußballfeldgroß, abschüssig und ziemlich wild. Ab und zu weiden Schafe darauf. Im unteren Teil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Nº 056 (2019): Mittelalterliches Treiben

Ein Gebäude aus dem 16. Jahrhundert und mein Kopfkino. To get a Google translation use this link.   Nach dem Behördengang, der heute notwendig war, gondelte ich noch etwas durch die Innenstadt. Unter anderem wollte ich nach einem neuen freien … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 031 (2019): Sonderbare im Ort

Zu eng und zu leer. To get a Google translation use this link.     Manche haben den Ort verlassen, weil es hier zu eng und zu leer geworden ist. Zu eng. Hier, wo ringsumher nichts als Wälder und Wiesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Dreggentin, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Es ist eine ruhige Gegend hier (Nº 127/2018)

Montag, nichts ungewöhnliches geschieht. To get a Google translation use this link.   Es ist gleich 22 Uhr. Unten auf der Straße vorm Haus schreien sich irgendwelche Jün­gel­chen an. Anders kann ich in der bereits fortgeschrittenen Dämmerung die Gestalten nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fortsetzung folgt (Nº 060/2018)

Träumen in Serie. To get a Google translation use this link.     Wieder träumte er von diesem verwinkelten Haus, das sich – er weiß es genau – aus dem Bauernhof der Großeltern, der Jugendherberge in jener alten Burg, einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

(2017: 342) Das 8. Türchen

Ein Helfer im größten Chaos To get a Google translation use this link.    Meinen Adventskalender hier widme ich allen, die kämpfen, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen. Ich wünsche all diesen Menschen und mir eine im wahrsten Sinne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Adventskalender, Adventskalender 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Eine Bibliotheksszene (2017: 117)

An den Zeiten muß ich wohl noch arbeiten. To get a Google translation use this link.     Er, der schon seit meinen Kindertagen hier im Hause war und noch ist und den ich nur mit Anzug und Fliege kenne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Symbolbild (2017: 116)

Seelenlage To get a Google translation use this link.     Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Ansehen. P.S.: Das Gute am 26.04.2017 waren frühe Arbeit, gute Aussichten, Verzeihen. Die Tageskarte für morgen ist die Sechs der Kelche. © … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehenes | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar