Schlagwort-Archive: Denkicht

2021,193: Engelsgesicht

Wie soetwas wohl entstehen mag. To get a Google translation use this link.   Die Figur stellt einen Engel dar, einen, der mit geschlossenen Augen in den Himmel blickt. Wer hat dem Schnitzer vor über hundert Jahren als Vorbild für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

2021,185: Getrieben

Warum ich nicht denke, daß das Leben ein rauschender Fluß sein muß. To get a Google translation use this link.   Diese Werbung für pausenlose Aktivität, für »sinnvolle Nutzung« auch des letzten Quentchens Zeit. Als wäre es den Menschen überhaupt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 9 Kommentare

2021,154: Nursodaher

Gebrabbel, unsortiert. To get a Google translation use this link.   Ein Tag, der noch immer nichts von sich preisgeben will. Jedenfalls nicht mir. Nicht meiner Kladde, nicht meinem Schreibblock, nicht den Schmierzetteln. Nichts. Ich aber habe auch wirklich keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

2021,131: Verantwortlich

Wie ich mir manches zurechtdenke. To get a Google translation use this link.   Ich weiß nicht, wem ich die Schuld geben, wem ich die Schuld zuschieben, die Schuld zuschreiben könnte. Denn ich, ich bin nicht Schuld. Ich habe keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

2021,060: Dreierlei

In meinem Kopfe aber steht alles nahe beieinander. To get a Google translation use this link.   Nachgedacht über das Wort unversehrt, und über all das, was Menschen im Leben geschieht. Sind vielleicht doch viele, was – aus welchen Gründen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

2021,046: Beziehungsweise

Ein absichtsloser und willkürlicher Griff ins Bücherregal. To get a Google translation use this link.     Ein Mensch kann einen anderen Menschen dadurch vernichten, daß er ihn nicht losläßt, ihn aber auch nicht ganz zu sich läßt, ihn an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, Geschriebenes | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

2021,040: Fragen

So ganz einfache Fragen eben. To get a Google translation use this link.   Sind das nun wirklich existentielle Fragen, die sich mir, die sich uns, die sich der jetzt Menschheit allüberall stellen, frage ich mich bestimmt schon zum hundertsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

2021,030: Entlastet

Ein wünschenswerter Zustand, oder etwa nicht? To get a Google translation use this link.   Wie gern würde ich einmal für ein paar Stunden, einen Tag oder eine oder mehrere Wochen ohne die Last auf meinen Schultern sein. Wie leicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

2021,024: Wirrwarr

Einen Blick in sonst Unsichtbares gestatten. To get a Google translation use this link.   Ich will vielleicht ein Buch schreiben darüber, wie einer über einen Schriftsteller schreibt, dessen Romanfigur eine Geschichte über erfundene Personen verfaßt, welche Literatur produzieren. So … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

2020-318 — Naturnah

Mein Denkicht wieder: Unwissend bin ich. To get a Google translation use this link.   Ich weiß nicht, ob ich als Kind nur wegen der geringeren Körperhöhe näher an der Natur war als heute. Oder ob heutzutage etwas existiert, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare