Schlagwort-Archive: Besonderes

2021,322: Lebenslang

Jedenfalls schon länger, als ich lebe. To get a Google translation use this link.   Eine Diamantene Hochzeit. Meine Eltern sind miteinander heute auf den Tag genau 60 (in Worten: sechzig) Jahre verheiratet. Heiligs Blechle, meine Güte, ach Du Sch… … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

2021,238: Schnipsel

Aus einem geträumten Text stückweis' notiert. To get a Google translation use this link.   Manchmal wache ich morgens auf und finde mehrere beschriebene und/oder bekritzelte Zettel neben mir vor. Darauf stehen dann sehr merkwürdige Sätze:     “Die Tatsache, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Nº 285 (2019): Am Loch

Am Loch, noch lange nicht drin. To get a Google translation use this link.   Es muß mir niemand meine eigenen Unzulänglichkeiten aufs Brot schmieren; auf die stoße ich selbst immer wieder, zu jeder Tages- und Nachtzeit (ganz besonders aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Im Takt (Nº 281/2018)

Entrückung und Leuchten. To get a Google translation use this link.     Hin und her. Hin und her. Immer wieder. Immer. Wieder. Wie ein den Takt angebendes Pendel, ein Metronom. Jeden Tag wieder. Manchmal nur stockt die Bewegung. Dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Danke (Nº 164/2018)

Daß ich das einmal äußern würde … To get a Google translation use this link.   Heute … Heute tat ich etwas, von dem ich etwa zwanzig Jahre lang annahm, daß ich es nie (wieder) tun könnte und würde. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Schweigende Tage (2017: 306)

Fürs “echte” Gefühl. To get a Google translation use this link.     Zwar sind die Tage grauer. Doch:Der Nebel, der den Tag schweigen läßt,der fehlt mir zum echten Novembergefühl. Ein 28er nach Helmut Maier.     Immer wieder bin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Selbstbeweihräucherung? (2017: 168)

Begegnung der unerwarteten Art. To get a Google translation use this link.   Das – DAS! – Gute des heutigen Tages muß ich hier beschreiben. Denn ein Mann mit sehr gepflegtem Bart und Kinderwagen sprach mich mit fränkischem Akzent (stimmt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 068 (2016): Welch sonderbare Wege mein Kopf doch geht.

Und ich bemerke es erst, als es fast zu spät ist. To get a Google translation use this link.   Gestern Abend kam ich kurz nach 18 Uhr heim. Ich war seit der Mittagszeit im Radio, habe Musik mit den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Außergewöhnliches und Kulturverlust (155/210)

Philosophieren wegen meiner Handschriften To get a Google translation use this link.   Nie hätte ich gedacht, daß meine Kleinschreiberei etwas Besonderes ist. Bei meiner Handschrift, die eine Mischung aus Sütterlin und Kurrent ist, war und bin ich dessen jedoch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar