Schlagwort-Archive: Poesie

Nº 052 (2022) – Verlaß

Unerhörte Zusammenstellung von Worten im Gedicht. To get a Google translation use this link.     ICH LAUFE GERN DURCHunerhörte GassenIch grabe mein Gesicht in jedenSpaßIch will mich gernvon mir verlassenund weiß:auf mich ist kein Verlaß. Kerstin Hensel: Stilleben mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2022, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Nº 045 (2022) – Beobachtend

Und immer die Frage, ob es … To get a Google translation use this link.       Spatzen im GinsterLautes Schimpfen und FlatternBeim Sonnenaufgang Die getigerte KatzeAuf dem Weg zurück ins Haus Ein Tanka.     Ich schleiche mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2022, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

2021,284: Herbstgedicht

Es muß nicht immer Rilke sein. To get a Google translation use this link.   Doch, ich mag Rilke sehr. Und Hölderlin. Und Gernhardt. Ja, auch Domin. Und Brecht. Aber Eva, Eva ist meine Favoritin:    Zeitgleiche  Grüne Spalte im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 9 Kommentare

2021,074: Verständigung

Gedanken bei einer Lektüre. To get a Google translation use this link.     Wie – und was! – wird das wohl werden, wenn die Menschen eines Tages nur noch die abstrakte Sprache der Wissenschaft verstehen oder das Geplärre und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 22 Kommentare

2020-131 — Prophetische Poesie

Wort neben Wort genügt nicht. To get a Google translation use this link.   Wieder in Swantow, in diesem Ort irgendwo und nirgendwo, auf Rügen. Tagebuchähnlich gestaltet, ja. Viele merkwürdige Sätze, des Merkens würdige Sätze. Und mittendrin etwas von dem, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

Nº 281 (2019): Narrengedicht

Ein gewaltig feuriges und liederliches Bestreben. To get a Google translation use this link.    Ich habe so manchen Narren gekanntGottfried Keller (∗ 1819 – † 1890)  Ich habe so manchen Narren gekannt,Der wollte ewig leben;Es war ein gewaltig feurigesUnd … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Nº 185 (2019): Lyrik

Ich fülhe, wie sie schreibt. To get a Google translation use this link.    Ich hatte ein VaterlandGisela Steineckert (∗ 1931 ) Ich hatte ein Vaterlanddas war mir mütterlich gesonnenes schwankte immer am brüchigen Randhat alles verlorn und wenig gewonnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Fluchpoesie (Nº 330/2018)

Ein schlechtes Wortspiel muß sein. To get a Google translation use this link.    sakra(l)yrik  dann endlich finde ich die sätzeund bilder für das leergefühldas bleibt nachdem ich alle schätzeverloren hab im chorgestühlder  ritualekathedralemit deren größe ich oft prahleund die mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Suq (Nº 102/2018)

Morgenlandfeeling. To get a Google translation use this link.       سوق على القضبان بعد الظهر كاملة من التعيينات.بطريقة ما لا بد لي منمن خلال الحشود من خلالرائحة مثل هذاأين لم أكن أبدافوضى اللغة عاليةبصوت عال جدا وبابلومع ذلك … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kalt (Nº 061/2018)

Leise Literatur läutert laues Leiden. To get a Google translation use this link.    Kalt  Manchmal bleiben uns nur unsre Leiber,Um uns zu helfen, uns zu entkommen.Der Geist ist ein elender Elendaustreiber.Er hat uns all unsern Glaube genommen.Nur auf der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar