Nº 002 (2022) – Schatten

Woran mich ein Heiliger heute erinnerte.

To get a Google translation use this link.

 

Da hat sich also eine Zahl geändert. Nichts anderes als eine Zahl. Sonderbar, daß darum so viel Bohei gemacht wird, immerhin ist das tägliche Übung, daß sich eine Zahl ändert. Das Datum nämlich ändert sich ja jeden Tag und jeden Tag wieder. Warum wird gerade bei dieser einen Änderung …

Egal. Ich habe heute nach dem viel zu späten Erwachen meinen Kalender um­geblättert. Erkenntnis: Heute ist Saint Makarius (deutsch auch Sankt Makarios geschrieben, auf der englischen Seite findet man links in der Seitenleiste auch den Link zur deutschen Version). Und „natürlich” habe ich mich da gefragt, aus welchem Grunde ich mir die Heiligen-Gedenktage in den Kalender eingetragen habe. Ich tat es. Und ich stellte einfach fest: Wenn ich etwas nur für mich tue, dann brauch ich keinen benennbaren Grund dazu. Und dafür zu rechtfertigen brauch ich mich auch nicht. (Beinahe hatte ich das heute schonwieder vergessen.)

Es kann durchaus sein, daß ich genau diese Erkenntnis schon öfter hatte (und vielleicht schon darüber schrieb). Mir scheint allerdings, daß ich das immer wieder schnell vergaß. Und dann doch nach Gründen und Rechtfertigung suchte. Das wurde mir sehr gut anerzogen, nicht wahr? Gewohnheiten einfach so wieder abzuschalten wäre eine Fähigkeit, die ich für sehr erstrebenswert halte, gerade jetzt, zu diesem Zeitpunkt. Natürlich ist mir auch klar, daß ich nicht über meinen Schatten springen kann. Aber ich habe da eine Idee:

Wenn ich selbst ein neues Licht aufscheinen lasse, dann kann ich die Position meines Schattes damit verändern. Und das ist ja fast wie über den Schatten drüberspringen, nicht wahr?

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Gut fand ich am 01.02.2022 das Ausschlafen (obwohl mir früheres Erwachen ganz gut gepaßt hätte), der einmal mehr freigeräumte Schreib­platz, ein ununterbrochener Dialog über den ganzen Tag (der sicher noch weiter andauern wird).
 
Für Morgen zog ich die Tageskarte V – Der Hierophant.

© 2022 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2022, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Nº 002 (2022) – Schatten

  1. Jetzt lernte ich das Wort Homilie…solch eine Unterweisung erhalte ich auch, täglich fast…von einem Zenmeister..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.