Schlagwort-Archive: Schatten

Nº 184 (2022) – Himmel

Das ist kein schönes Wetter mehr. To get a Google translation use this link.     Er ist blau, dieser Himmel, und es ziehen weiße Wolken darüber, ziemlich klein und sehr verstreut. Da ist man froh, wenn etwas Schatten wirft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #BruderEmil, 2022, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Nº 002 (2022) – Schatten

Woran mich ein Heiliger heute erinnerte. To get a Google translation use this link.   Da hat sich also eine Zahl geändert. Nichts anderes als eine Zahl. Sonderbar, daß darum so viel Bohei gemacht wird, immerhin ist das tägliche Übung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2022, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

2021,066: Ziellos

Märchenhafte Unüberlegung. To get a Google translation use this link.     Er war einmal eine große, weite Leere, die schwebte hastig sanft einfach so im allumfassenden Nichts hin und her. Sie hatte kein Ziel, hatte keine Träume, keine Hoffnungen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 13 Kommentare

2020-253 — Abwechselnd

Von morgens bis abends, immer dies oder das. To get a Google translation use this link.   Zu warm für mich. Zu viel Sonne. Zu nichts Lust. Mit dem Staub tanzende Mücken hinterm Gebüsch. Ein Martinshorn, einige klingelnde Fahrräder. Wenig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Wald (Nº 220/2018)

Anders als früher. To get a Google translation use this link.   Im Wald war es immer kühl. Erfrischend geradezu, wenn ich von den sonnebeschienenen Wiesen oder Stoppelfeldern in ihn eintrat. Zum einen ist es im Wald schattig, nur selten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Obszön (Nº 147/2018)

Wie sie daliegt. To get a Google translation use this link.     Da liegt sie. Einfach so. Die Schenkel weit gespreizt. Regungslos. Kann sein, sie genießt einfach nur die Ruhe, die sie jetzt hat, und den leichten Wind, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Ins Licht (Nº 139/2018)

Haben sie gesagt. To get a Google translation use this link.     Geh' raus in die Sonne, haben sie gesagt;Dir fehlt das Licht, haben sie gesagt.Was mir das bringt, hab ich mich gefragt.Hab mir Mühe gegeb'n, hab mich echt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Schattenspiel (2017: 246)

Mein heimliches Vergnügen. To get a Google translation use this link.     Ich kann durch das Fenster in den Gastraum sehen, durch ihn hindurch bis zur Straße hinaus, wo die dort bis etwa 1,80 m hoch als Milchglas ausgeführte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Schatten an der Wand (2017: 085)

Stundenlang starrte ich sie an. To get a Google translation use this link.     Wie sie da steht! Nicht nackt, nein – aber die vollen Brüste mit den durch das Turnhemd sichtbaren Brustwarzen stehen unnatürlich halbkugelnd und der Schwerkraft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 266 (2016): Du neben mir.

Vertrauen am Fluß. To get a Google translation use this link.     Ich sitze am Fluß. Seit etwa drei Stunden. Zum Glück im Schatten, denn die Sonne brennt am Tag vor Herbstanfang nocheinmal ziemlich heiß. Doch auf dem Wasser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar