2020-100 — Vorösterlich.

Bei mir auch weiter ohne allen Zinnober.

To get a Google translation use this link.

 

Worüber heute nur … Es ist ja Gründonner… Ostern also. Das in diesem Jahr nicht so sein wird, wie es »immer« war. Keine Osterfeuer, keine Got­tes­dienste, keine Familienbesuche. Sozusagen karfreitägliches Tanzverbot seit ein paar und für noch ein paar Wochen. Ich verstehe echt nicht, wieso einige Gemeinden, denen das Tanzverbot so viel wert ist, jetzt gegen das auferlegte Versammlungsverbot sind. Ja, ohne Gottesdienst kein Gemein­de­leben – oder vielleicht doch? Ich weiß es nicht. Zwar bin ich getaufter evangelischer Christ, habe aber mit der Institution Kirche wenig am Hut.
 
Und Ostern ist das Fest, zu dem ich sowieso nie schmückte und anderen Zinnober veranstaltete.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Positiv waren am 09.04.2020 ein kurzes Gespräch am Fenster, Brathering und Bäckersemmel, der fertige Speiseplan bis Dienstag (mach ich sonst nie).
 
Die Tageskarte für morgen ist die Zwei der Münzen.

© 2020 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2020, Gedachtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 2020-100 — Vorösterlich.

  1. Corinna sagt:

    In diesem Sinne wünsche ich unspektakuläre Ostern und hoffe auf das nächste Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.