Nº 363 (2016): Torkelnd. Ziellos?

Über (m)eine Art, Wege zu gehen.

To get a Google translation use this link.

 

 

Welchen Weg ich auch gehe, ich muß – oder will? – und will! – mich immer für eine Richtung entscheiden. Immer und immer wieder. Aber es muß nicht immer einunddieselbe Richtung sein! Deshalb scheine ich zu torkeln, nicht zu wissen, wohin ich will … Glaubt mir, genau das weiß ich aber, denn genau deshalb ändere ich die Richtung so oft.

Wie so ein Schmetterling, der von hier nach da über seine Lebenswiese taumelt …

Oder wie eine Hummel im Klee. Ein Schaf in freier Wildbahn. Ein Mensch auf der Suche … Nicht immer nur zum Besten, Leuchtendsten, sondern immer zu dem, was als nächstes auf meinen Weg paßt.

 

 

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 27. Dezember 2016 war die Ruhe trotz des Aufregertermins.
 
Tageskarte 2016-12-28: I – Der Magier.

© 2016 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2016, Erlebtes, Gedachtes, Geschriebenes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu Nº 363 (2016): Torkelnd. Ziellos?

  1. Die Hummel im Klee. Muss man erstmal drauf kommen. Wünsche Dir, dass Du heute wieder ein Stück weiter Deinen Weg findest.

  2. stachelvieh sagt:

    Mögen dir immer die passenden kleinen Wegmarken begegnen!

  3. eckstein sagt:

    das klingt sehr zielstrebig.
    immer gute wege wünsche dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.