2021,247: Besser

Für alles gibt es mindestens zwei Anleitungen zum Verbessern.

To get a Google translation use this link.

 

Seitenschläfer sorgen angeblich dafür, daß sich der Körper in der Nacht nicht entspannen kann. Bauchschläfer engen ihren Brustkorb ein und können so nachts nicht gut atmen. Ganz flach auf dem Rücken soll der Schla­fende liegen und auch ja kein Kopfkissen und keine Nackenrolle nutzen. Herrgottnochmal! In welchen Bereichen des privatesten Lebens “darf” ein Mensch noch ohne Aufforderung zur Optimierung, ohne ein “so wäre/ist es aber besser/gesünder/nützlicher” sein Leben leben? Na? Frisch von der Leber weg heraus mit den Antworten! Aber wundert euch nicht, wenn nach einiger Recherche keine einzige Möglichkeit mehr zu finden ist. Es gibt gefühlt mittlerweile für alles mindestens zwei Anlei­tun­gen und/oder Ratgeber zur Verbesserung – nur zu wessen Nutzen? Manche Menschen möchten trotzdem alles immer besser machen (als wer oder wann oder mit welchem Vorgehen und vor allem warum?) – immer besser, besser, egal um welchen Preis.
 
Wieviele Menschen verpassen wohl über ihren immer weiter gehenden “Verbesserungen” den Punkt, an dem etwas gut ist?

 

Immer wieder stolpere ich über Ratgeber oder Handlungsvorschriftenempfehlungen und stoße mich an denen, die bei Abweichen von ihren Ideen mit allerschlimmsten Folgen drohen. Schlimm, daß ich soetwas (immernoch) nicht ignorieren kann. (Und ja, sicher schrieb ich schon mehrfach über dieses Thema …)

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Am 04.09.2021 waren positiv das abgeholte Medikament, die verarbeiteten Möhren, erledigte andere Haushaltsdinge.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Acht der Münzen.

© 2021 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2021, Gedachtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu 2021,247: Besser

  1. Nati sagt:

    Ach Emil, wenn ich daran denke dürfte ich als Seitenschläfer nicht so liegen (erzeugt Falten am Dekoletté), keine Milch in meinen schwarzen Tee geben (die gute Wirkung geht flöten), ….usw…
    Mich interessiert das alles nicht, ich mach das womit ich mich wohlfühle.

    • Regine sagt:

      Lesen im Bett geht auch nicht…..Doppelkinnbildungsgefahr!😂

      • Der Emil sagt:

        Es mag physiologisch durchaus sinnvoll sein, was über die Schlafstellungen geschrieben wird — allein, das Wohlgefühl der Menschen spielt gerade beim Schlaf eine wichtigere Rolle.

        Hach, Leben ist nunmal vom ersten Tag an gefährlich: Unfälle und Krankheiten und und und … Irgendwann wird den Menschen noch vom Leben abgeraten oder zumindest davor gewarnt.

      • Nati sagt:

        Siehste, daran hatte ich jetzt nicht gedacht. Doppelkinn geht ja gar nicht…😬😂

  2. Frau Momo sagt:

    Ich schlafe mit mindestens zwei Kopfkissen und meistens auf dem Bauch oder auf der Seite und siehe da, ich lebe noch.
    Ich esse, worauf ich Appetit habe, irgendwelche Ernährungslehren sind mir egal. Ich ziehe an, was mir gefällt, ob es nun gerade Mode ist oder nicht.
    Ich brauche keine Ratgeber für alle Lebenslagen, ich komme mir mit ganz gut klar 🙂

    • Der Emil sagt:

      Das finde ich bewundernswert. Ich mein, ich versuche es ja auch ohne alle diese Ratgeber, nur manchmal, manchmal bin ich neugierig und bereue diese Neugier immer wieder schnell.

  3. Sofasophia sagt:

    Ha, wir sitzen nach einer Zeltnacht auf einer Aarebank und reden über Bewusstsein, das letztlich der Schlüssel zu allem ist: um sich Gutes zu tun ganz besonders.

  4. Elvira Volckmann sagt:

    Ich lese keine Ratgeber mehr, es sei denn, ich suche etwas Bestimmtes. Auch Ratschläge anderer untersuche ich erst genau auf ihre Hintergründe. Eine Freundin empfahl mir letzte Woche Murmeltiersalbe, weil die bedeutend besser wäre durch das murmeltiereigene Cortison gegen meine Beschwerden, als die von mir benutzte Pferdesalbe. In Pferdesalbe ist kein Pferd, aber in der anderen totes Murmeltier. Vielleicht würde es mir mit der besser gehen, aber auf wessen Kosten? Tausende Murmeltiere werden jährlich gejagt- aber das ist ein anderes Thema. Ich schlafe übrigens auch auf der Seite, und das meistens tief und fest. Vermutlich geht es überwiegend den vielen Autoren besser, die diese Berbesserungsvorschläge unter die Leute bringen. Warum sollte man optimieren wollen? Das setzt einen doch auch nur wieder unter Druck. Und dann benötigen wir einen Ratgeber, wie wir mit dem Druck besser umgehen können. Schon beißt sich die Katze in den Schwanz!

  5. annette sagt:

    Kicher! Ich erinnere mich an Zeiten, da ich noch eine TV-Programm-Zeitschrift in der Familie zum Lesen hatte. Jede Woche ein Gesundheitstipp, meist ging es um Ernährung, man sollte immer irgendetwas Bestimmtes gegen oder für irgendetwas essen oder trinken. Ich wollte mal die Ratschläge eines Jahres sammeln und zusammenstellen, was man jeden Tag essen und trinken „muss“ – wahrscheinlich würde jeder platzen, der all das täte und hätte nicht mal einen Happen dabei zum Genuss gehabt! Vom Sattwerden ganz zu schweigen.
    Hab inzwischen weder Fernseher noch TV-Programm-Zeitschrift, kann es also nicht mehr probieren… Und gut schlafen tu ich auch, die Fläche muss bloß einigermaßen waagerecht sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.