Nº 240 (2019): Kurzweil, vergnügliche

Bei einer Veranstaltung in Leipzig-Grünau.

To get a Google translation use this link.

 

Heute war bei der Veranstaltung im Stadtteilladen Grünau eine liebe Bekannte, Gudrun, die Bloggerin der Spinnradgeschichten zu Gast.

 

Gudrun mit Holzschuhen, weißer Schürze und Fächer zwischen Spinnrad, Karden, Handspindeln, Kiepe und Beuteln mit Wolle

Spinnradgeschichten-Gudrun
Gudrun mit Holzschuhen, weißer Schürze und Fächer zwischen Spinnrad, Karden, Handspindeln, Kiepe und Beuteln mit Wolle

 

Das war eine gute Gelegenheit für mich, ihr endlich die Hauptner-Schere zu übergeben, die ich ihr im Frühjahr diesen Jahres (nicht, wie fälschlicherweise angenommen, vor einem Jahr) schon geben wollte.

 

Der Deckel des Viehscheren-Kartons

Carl Billmann
BAD LIEBENSTEIN / THÜR.
Germany
Viehschere
(Beschriftung rechts neben einer Abbildung der Schere, helle Schrift auf braunem Untergund; bräunlichgrauer Karton)

 

Eine Viehschere im offenen Karton auf unaufgeräumtem Tisch

Hauptner-Schere
Eine manuelle Viehschere im offenen Karton (auf unaufgeräumtem Tisch)

 

Damit wurde die Riesenschnauzer-Hündin Wanda von der Asseburg geschoren, ehe sie vor über 25 Jahren starb. Seitdem lag das Gerät in meinem Schrank. Und als Gudrun einmal erwähnte, daß ihr genau sowas fehlt …

Zwei vergnügliche, kurzweilige Stunden mit viel Wissenswertem über Wolle, Schafe und Gudruns Leben habe ich erlebt. Ich hatte zwar Gänsehaut, als die Wolle “gerissen” wurde und dabei (zumindest in meinem Kopf) das Geräusch zerreißender Watte und in meinen Händen dieses mir unangenehme wattige Gefühl entstanden, aber ein paar Zentimeter Faden habe ich mit der Handspindel dann auch noch gesponnen.

Ein schöner Nachmittag. Und wenn Gudrun in der Vorweihnachtszeit als Kräuterweib dort ist, fahr ich wieder hin.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Am 28.08.2019 waren positiv der Besuch in Leipzig, das übergebene Geschenk, Regen.
 
Die Tageskarte für morgen ist der Ritter der Kelche.

© 2019 – Der Emil. Text & Bilder unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2019, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Nº 240 (2019): Kurzweil, vergnügliche

  1. Gudrun sagt:

    Du bist auch herzlich eingeladen, lieber Emil. Und diesmal planen wir das besser, damit Zeit zum Schwatzen bleibt. Heute war ich froh, dass die Freunde mir geholfen haben, beim Transport meines „Krempels“. Ich habe mich sehr gefreut, dass du da warst und die Schere bekommt einen Ehrenplatz und wird mich bei zukünftigen Veranstaltungen begleiten. Vielen Dank dafür.

  2. sabeth47 sagt:

    Wiederbegegnung. Mit einer ähnlichen Schere habe ich vor langen, langen Jahren unserem Zwergschnauzer das Fell gekürzt und versucht, ein „Gesicht“ da rein zu bringen. Später sind wir doch zum professionellen Schermenschen, der Hund zitterte den ganzen Weg dorthin.

  3. sabeth47 sagt:

    Na, wir kamen aus dem Osten und hatten als Flüchtlinge erst auch nichts, geschenkte Kleidung und Betten. Der Hund kam erst später. Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.