2020-217 — Egon

Manches ist gut vorhersehbar.

To get a Google translation use this link.

 

Er war wohl der genialste Pläneschmied, den ich je im Fernsehen sah: Egon Olsen, seines Zeichens Namensgeber und Chef der Olsenbande. Seine Pläne waren immer todsicher, beinahe elegant und immer etwas abwegig. Und in jedem Film ging irgendetwas so schief, daß er doch wieder einfahren mußte ins Fængsel. Nun ja, als Kind hatte ich viel Freude an der tragikomischen Gestalt … Irgendwann aber bemerkte ich, daß es in meinem Leben ähnlich zuging. Egal welcher Plan, ganz gleich welches Ziel – irgendwas geht immer schief. Und seit ich damit rechnete, war alles wohl selbsterfüllende Prophezeiung. Also wurden meine Pläne kleiner, haben kein “meßbares” (zumindest kein monetär meßbares) Ziel, sondern irgendetwas Schwammiges, in Summe aber …
 
Ich wollte einen Text über Plan und Ziel, irgendwo bin ich wohl falsch ab und jetzt steht hier und ich weiß es auch oder hab ich wohl?

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Positiv waren am 04.08.2020 der Mut zum Mittagsschlaf, sehr schöne Bilder, Tomatensalat.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Sieben der Kelche.

© 2020 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2020, Gedachtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 2020-217 — Egon

  1. Elvira sagt:

    Obwohl ich den Plot kannte, hoffte ich immer wieder, dass ein Plan mal aufgehen würde….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.