2020-075 — Milan

Alles nur Vorspiel zu einem Kōan.

To get a Google translation use this link.

 

Wie fühlt sich das an, wenn nichts mehr da ist, das Freude bereitet? Wenn alles nur noch anstrengend ist und sich eine Ablehnung, beinahe Abscheu gegen alles und alle einstellt? — Das Jammern bringt nichts. — Ein weit aufgerissenes Fenster läßt frühlingshafte Luft in die Räume, denen noch immer die winterliche Atmosphäre fehlt. Ein Vogel singt inbrünstig irgendwo in der Hecke. Auch der Rote Milan kreist wieder am Himmel. Die Tauben aber, die ab und zu zum Frühstücken kamen, haben wohl einen ihnen genehmeren Imbiß gefunden. Den Geist zu leeren, wenn da nichts als Nichts ist, erweist sich als möglich und hilfreich. Ich klatsche und lausche dem Ton der linken Hand∗)

 

Was ein Kōan ist, wird bei Wikipedia erklärt – obwohl kein einziges Kōan wirklich erklärbar ist.
 
∗) Das “dem Ton der einen Hand lauschen” stammt auch aus einem Kōan (von Hakuin Ekaku, wie auch in diesem Wikipedia-Artikel erwähnt), das ich kenne, seit ich irgendwann in den Jahren 1978 bis 1981 Daisetz T. Suzuki: An Introduction to Zen-Buddhism las (ich lieh es aus dem Magazin-Bestand der Bezirksbibliothek Karl-Marx-Stadt aus).

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Positiv waren am 15.03.2020 Lesen in alten Kladden (tagebuchähnlich), Mittagsschlaf, der Rückgriff auf längst vergessen geglaubte Fähigkeiten.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Drei der Stäbe.

© 2020 – Der Emil. Text & Bilder unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2020, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 2020-075 — Milan

  1. wildgans sagt:

    Darf ich das fragen: Was sind längst vergessen geglaubte Fähigkeiten?
    Neugierige Grüße
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.