2020-069 — Abyss

Über verschiedene Löcher.

To get a Google translation use this link.

 

Wie manchmal Texte bei mir entstehen: Da waren drei Worte in meinem Kopf, die ich aufschrieb (als ich den Nähhaufen bertrachtete). Kurz habe ich gestutzt. Dann schrieb ich weiter.

»Korrumpierte Hosentaschen, beidseitig.« Ein Abend, der ganze zwei­und­siebzig Stunden andauert. Nur ich, nur ich und Du. Wem sonst kann ich so vertrauen wie Dir: Doch nur dem Wildfremden, den ich nie, wirklich nie wieder sehen, dem ich nie, nie wieder begegnen werde. So bin ich offen und ehrlich wie sonst nie, lasse Dich Dinge erblicken, auf die Du keines­wegs irgendwie vorbereitet sein kannst. Einblicke in eine andre Seele sind immer mit der Möglichkeit verbunden, in den eignen Abrund zu blicken und sogar zu stürzen.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Positiv waren am 09.03.2020 eingekauftes Salz, der (leider nicht begeisternde) Besuch der Lagerfeld-Fotografie-Ausstellung, eine nach 10 Monaten vollgeschriebene Kladde.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Fünf der Kelche.

© 2020 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.