Nº 035 (2019): Lange gesucht

Ein besonders erfreuliches Fundstück.

To get a Google translation use this link.

 

Ich habe heute wieder vier Bücher weggebracht. Aber an einen mir bisher unbekannten Ort. Einen, der vor Fledderei geschützt ist, weil dieses Bücherregal in einem Geschäft ist. Dort stellte ich die Bücher ein. Allerdings konnte ich nicht gehen, ohne eines mitzunehmen. Eines, daß ich wie viele Schüler in der DDR schoneinmal besaß, das irgendwann verlorenging und das mir bisher immer zu teuer und zu umständlich zu kaufen war. Meine Geduld wurde belohnt:

 

Vorderseite des Liederbuches. Ein blauer Streifen am oberen Rand, der Rest gelber Grund, darauf unter dem in Großbuchstaben gesetzten Buchtitel eine Indutriesilhouette und ein sitzender Sänger mit Gitarre in schwarzer Linol- oder Holzschnittoptik, ein wenig kleiner als DIN A5. Das Songbook “Let's sing together” von 1970.

Liederbuch aus dem Englischunterricht an den Schulen der DDR.

 

Ein blauer Streifen am oberen Rand, der Rest gelber Grund, darauf unter dem in Großbuchstaben gesetzten Buchtitel eine Indutriesilhouette und ein sitzender Sänger mit Gitarre in schwarzer Linol- oder Holzschnittoptik, ein wenig kleiner als DIN A5. So unversehrt wie dieses war mein Exemplar allerdings nach fünf oder sechs Jahren Unterricht nicht mehr. Das da ist das englischsprachige Liederbuch “Let's sing together”, das in den POS und EOS der DDR im Schulunterricht genutzt wurde. Es hat sich in all den Jahren nicht verändert. So unversehrt wie dieses war mein Exemplar allerdings nach fünf oder sechs Jahren Unterricht nicht mehr. Und vielen Lagerfeuerklampfenzupfern hat es geholfen, weil im Notenbild die Gitarrenakkorde genannt werden.

Jetzt, knapp siebenunddreißig Jahre nach meinem Abitur, liegt es wieder bei mir im Schrank. Und wenn ich Zeit und Lust habe, kann ich es hernehmen und “Blowing in the wind” vom Blatt spielen und singen (Seite 16).

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Am 04.02.2019 waren positiv die Absprache für die Magazinsendung, eine Bitte um Hilfe, das gefundene Liederbuch.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Neun der Schwerter.

© 2019 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2019, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.