Nº 016 (2019): Küchenphilosophie

Denken und Tun.

To get a Google translation use this link.

 

 

Bei alledem kann – und muß! – ich sagen, daß über etwas nachzudenken viel weniger hilfreich ist als in dem Gegenstand des Nachdenkens etwas zu tun; denn das Tun ist zwar wesentlich anstrengender, aber auch wesentlich zielführender als das Nachdenken in immer weiter hinabführenden Spiralen.

Fritz Fischerlich, Küchenphilosoph des 20. Jh.1

 

 

1 Es gibt einige wenige Texte aus der Zeit von 1982 bis 1985, die ich mit diesem Namen “unterzeichnete” (ohne den Zusatz). Dieser hier gehört allerdings nicht dazu.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Am 16.01.2019 waren positiv das Erkältingsbad zur Mittagszeit, einiges Abzuschreibendes und Abgeschriebenes, (so sonderbar das klingt) ein neuer Eimer.
 
Die Tageskarte für morgen ist XVI – Der Turm.

© 2019 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu Nº 016 (2019): Küchenphilosophie

  1. Lo sagt:

    Et gibt nix Gutet.
    Ausser, man tut et.
    Frei nach Erich Kästner 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.