Innen und Außen (90/275)


 

To get a Google translation use this link.

 

 

 

Stille?

 
 

Stille. Stille und Sturm.

 

 

 

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 30. März 2015 war der pünktliche Feierabend.
 
Tageskarte 2015-03-31: Die Acht der Kelche.

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2014, Erlebtes, One Post a Day, postaday2015 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu Innen und Außen (90/275)

  1. eckisoap sagt:

    schön 🙂
    ich liebe die stille. allerdings ist der sturm hier ziemlich laut, daran ändert nicht mal der schnee was, der grade beschlossen hat, liegen zu bleiben.
    ich schicke dir einen gruß aus der östlichen ecke von sachsen-anhalt 🙂

  2. Gabi sagt:

    Stille kann was sehr schönes sein. Ich freue mich wieder auf unsere Hütte.

    • Der Emil sagt:

      Da würde ich ganz ehrlich auch mal hinwollen … (wenn’s dort gutes Internet gibt)

      • Gabi sagt:

        Damit kann ich in dieser Hütte leider nicht dienen. Internet – ja, gut – nein. Mit Stick sehr langsam.
        Aber es gibt ja sehr viele Hütten, die man mieten kann. Von ganz einfach (ohne Strom, mit Plumpsklo – muss ich auch nicht gerade haben), bis komfortabel und sogar mit WLAN, gibt es alles! Oder man hat Glück, dass man an Stellen kommt, wo der Mobilfunk besser greift. Bei dieser Hütte fängt dahinter ja gleich der Wald an, der auf eine Anhöhe hinauf führt. Ich schätze, dadurch ist der Mobilfunk dort eher schwach. Einen halben Kilometer weiter vorne im Dorf direkt, ist es nämlich doch etwas besser.
        LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.