(2018: Nº 349) Das 15. Türchen. Weihnachtsschlager.


Einer der “singenden Seemänner”.

To get a Google translation use this link.

 

 
 
Meinen Adventskalender hier widme ich allen, die kämpfen, allen, die krank sind, allen, die Unterstützung benötigen.
 
Ich wünsche all diesen Menschen und mir eine im wahrsten Sinne des Wortes wundervolle Weihnachtszeit. Alle meine Kerzen brennen für all jene, die Hoffnung brauchen.

 

Nein. Nein nein. Nicht dieses Lied, das heute vor 34 Jahren von Epic veröffentlicht wurde. Das hier ist zwei Jahre jünger. Und es wird nicht so oft und so überall gespielt, daß es vielen Menschen sprichwörtlich ebenso zu den Ohren heraushängen könnte wie das andere. Also wie das, was ich heute nicht nenne. Nein. Ich möchte euch das hier zeigen, zu Gehör bringen lassen:

 

 

Ich habe mir die Schallplatte “Fröhliche Weihnachten mit Roland Neudert” wohl doch in ihrem Erscheinungsjahr 1986 in Karl-Marx-Stadt gekauft. Und dieses Lied seither ziehmlich oft gehört.
 
“Und wieder ist Weihnacht mit sehr viel Gefühl.
Erwachsene träumen vom kindlichen Spiel.
Da sind wir auf einmal für andere da –
vergessen die Ferne und kommen uns nah.
Und Weihnacht heißt Frieden. Und Frieden soll sein
für alle auf Erden, für keinen allein.”
          (Text: Dieter Schneider)
 
Stimmlich (fand und finde ich) sind sich die beiden “singenden Seemänner” Roland Neudert und Freddy Quinn ziemlich nahe. Deshalb auch ist Quinns “Sankt Niklas war ein Seeman” auch auf Neuderts Platte, erlaubterweise nachgesungen. Heute heißt das “covern”, ich weiß, und klingt oft weniger gut, glaube ich. Wie Quinn aber ließ auch Neudert oft Fernweh entstehen und dann, mit diesem Lied hier, auch Heimeligkeit – für mich.

Deshalb ist “Und wieder ist Weihnacht” mein Favorit auf dieser Platte (mittlerweile CD) und bleibt auch einer der nicht-mundartlichen Favoriten. Der kurze Text rührt mich doch sehr an. Und wenn es jetzt zwei oder drei Menschen mehr gibt, die ein Weihnachtslied abseits vom Üblichen kennen oder gar mögen, dann freut und rührt mich das ebenso sehr.

 

Euch allen wünsche ich eine Zeit vieler glücklicher Momente.

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

 
Ich kann in diesem Jahr keine besondere Aktion empfehlen, denn es gibt so viele, die der Unterstützung wert sind. Ich bin in diesem Jahr einer von den Menschen, die auf der Straße genauer hinsehen und dort helfen, wo Hilfe nötig und mir möglich ist.

 

Der Emil

P.S.: Das Gute am gestrigen 14.12.2018 waren wunderschöne Weihnachtslieder, Mittagsschlaf und nochmal wunderschöne Weihnachtslieder.
 
Aussortiert habe ich gestern die T-Shirts “für zuhause”.
 
Die Tageskarte für heute ist die Königin der Kelche.

© 2018 – Der Emil. Eigener Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2018, Adventskalender, Adventskalender 2018, Gesehenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu (2018: Nº 349) Das 15. Türchen. Weihnachtsschlager.

  1. piri ulbrich sagt:

    Wer‘s mag, mag‘s mögen! Zum Glück ist alles erlaubt!

  2. Gudrun sagt:

    Mich berührt „Weihnachten wieder daheim“ von Vroni Fischer immer sehr, vor Jahren, wenn ich nach Hause zu meinen Eltern fuhr und jetzt, weil ich auf meine Kinder warte. Ich freue mich sehr auf die Zeit mit meinen Kindern. Leider ist die Zeit viel zu schnell vorbei.
    Ein schönes Adventswochenende wünsche ich dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.