Schlagwort-Archive: Wetter

2021,230: Schlafsack

Fröstelnd im Hochsommer. To get a Google translation use this link.   Kurzmeldung: Mitte August. Es war in der letzten Nacht (vom 17. August zum 18. August) kühl. Zu kühl für die dünne Sommerdecke, die ich zur Zeit eingezogen habe. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

2021,173: Wetterbericht

Natürlich ist dieser Text überflüssig! To get a Google translation use this link.   Ach, wie gut die heutigen Temperaturen taten und tun! Ja, nur etwas unter zwanzig bis drei­und­zwanzig Grad Celsius sind einfach Wohlfühltemperatur für mich. Und doch war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

2021,142: Regenvorhersage

Das Vertrauen in die eigenen Sinne scheint weitverbreitet zu schwinden. To get a Google translation use this link.   (Vorweg: Das sind meine Erfahrung und meine Meinung. Ich weiß, daß viele Leute das ganz anders sehen.)Wetter. Regenwetter. Auch so ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

2020-288 — Nässe

Viel zu spät und zu kalt. To get a Google translation use this link.   Endlich regnet es ergiebig. Den ganzen Tag. Mal als feiner Landregen, mal als kräftiger Schauer. Jedenfalls ohne Pause. Ach, wie gut der im August getan … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

2020-222 — Ausbleiben

Ich lese an meinem Ideenreichtum die Umgebungstemperatur ab. To get a Google translation use this link.   Ach, mich stören die Dinge um mich her nicht so sehr beim Schreiben. Ich habe es tatsächlich gern bzw. bevorzuge es, Menschengeräusch um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

2020-214 — Nörgeln

Thermisch unterfüttert. To get a Google translation use this link.   August. Seit Weißnichtwann sind die Tage leerer, weil … Und jetzt ist weit über die Hälfte des Jahres schon vorbei. Und das Wetter ist auch nicht das, was ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 9 Kommentare

2020-181 — Geflügelt

Trotz der weiten Verbreitung stolpere ich darüber. To get a Google translation use this link.   Wetterkapriolen. Hm. Kapriolen sind launenhafte, tolle Einfälle oder übermütige Streiche. Das Wetter hat also launenhafte Einfälle? Es ist nur ein sonderbares geflügeltes Wort, eines … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

2020-169 — Ressentiment

Nicht ernstzunehmendes Detail zum Fünfjahrplan. To get a Google translation use this link.   Es ist unangenehm, sich bei diesem schwülen Wetter zu bewegen, draußen zu bewegen. Dabei sind 22 °C sogar noch durchaus angenehm als Temperatur. Aber diese unsäglich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

2020-023 — Was ist es denn nun?

Kurz ist es, auf alle Fälle kurz. To get a Google translation use this link.     Sehr feine TröpfchenLang nicht so dicht wie NebelWeinende Sträucher Ein Senryū.     Formal sind Haiku und Senryū ja gleich. In der Deutschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Nº 275 (2019): Herbstzeit

Bei einem speziellen Geräusch Gereimtes. To get a Google translation use this link.     Draußen windet's. Sturm sogarbrauset um das Haus.Diese Zeit ist sonderbar,strahlet Wehmut aus.Herbstlich ist nun auch das Licht,herbstlich ist's im Herz.Aber das betrübt mich nicht,geht's doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, Monatsgedicht, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare