Schlagwort-Archive: Verzweiflung

2020-106 — Ohnmacht

Gedanke, weit nach Mitternacht notiert. To get a Google translation use this link.   Verzweifle ich wirklich an »Dingen«, »Gegebenheiten« und »Ereignissen« außerhalb meiner selbst – oder eher an meinen, nein, an den mir feh­len­den Möglichkeiten und Fähigkeiten, mit all … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 16 Kommentare

2020-072 — Sterben

Sätze, die ich im Buch fand und die mich gerade heftig bewegen. To get a Google translation use this link.     Sterben. Sicher werden wir sterben, wenn der Moment gekommen ist. Aber wer sich zu den Bedrängten rechnet, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Ein sehr zweispältiges Ding (Nº 072/2018)

Trotz eindeutigem Ende. To get a Google translation use this link.     Irgendwo hatte das Navi versagt, irgendwo. Und deshalb waren sie irgendwo falsch abgebogen. Irgendwann. Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit reichte aus, um … um mitten im Nirgendwo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 286 (2016): Wegbetrachtung.

Vielen Menschen geflissentlich anempfohlener Versuch To get a Google translation use this link.     Zwar habe ich oft geschimpft über die Schwierigkeiten auf und mit meinem Weg, aber wenn ich jetzt auf ihn zurücksehe, dann stelle ich fest, daß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Bis an den Rand der Verzweiflung. Nº 228 (2016).

Ultreïa! Tag 8: Königsbrück – Wald – Wald – Schloß. #oekuweg   Totz des heftigen Läutens war ich am Morgen nicht beim Gottesdienst, weil ich zu lange getrödelt hatte beim Einpacken und dann endlich losgehen wollte. Lag doch heute ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #oekuweg, 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Am anderen Ende der Wahrheit IX (109/256)

Ein unwissendes: Vieleicht? To get a Google translation use this link.   Es geschieht immer wieder, wenn ich unterwegs bin auf der Suche nach der Wahrheit, nach ihren Grenzen. Ganz plötzlich ist ein Ende da, ein Verschwinden, das keine Auflösung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Am anderen Ende der Wahrheit, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kein Kommentar (Nº 308 #oneaday)

Schreien To get a Google translation use this link. 2011-11-03, 18.10 Uhr: Schreien könnte ich jetzt. Vor Wut. Vor hilfloser Wut. Es tut auch weh. Was? Ach – nur die Folgen einer Nachricht, die ich bekommen habe. Zu den »guten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar