Schlagwort-Archive: Vermissen

Nº 129 (2022) – Didschiddldetoggs

Habe ich es wirklich nicht vermißt? To get a Google translation use this link.   Freitag ab mittags und den ganzen Sonnabend und den ganzen Sonntag und auch noch Montag vormittags habe ich mich kaum um dieses Internet geküm­mert. Ja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #BruderEmil, 2022, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

2021,256: Ratschlag

Manche Menschen vergesse ich wohl niemals. To get a Google translation use this link.   Irgendwann sagte jemand einmal Sätze zu mir, die ich mir aufschrieb. Weil ich mir dazuschrieb, wer das sagte, weiß ich sehr genau, wer das war. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

2021,148: Vergehen

Nicht alles und manches niemals. To get a Google translation use this link.   Was ist es, das Du am meisten vermißt? Nein, nicht laut sagen oder gar in einen Kommentar schreiben, nein nein. Nur daran denken. An das/die/den. Nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Nº 053 (2019): Für mich hängen sie zusammen

Ein Geständnis? Vielleicht. Doch was gestehe ich hier wem? To get a Google translation use this link.     Nach fünfundzwanzig Jahren ist es heute noch immer da, dieses Sehnen, dieses Vermissen – und es wird immer seltener durch anderes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Die Schlacht nicht verlor’n (Nº 170/2018)

Doch des Verlierens gewißsein. To get a Google translation use this link.   Manchmal ist offline wichtiger, interessanter, raumgreifender, erfüllender als online. Seltsamerweise auch bei mir. Habt ihr vielleicht gemerkt. An meinen Blogeinträgen, an den (nicht geschriebenen) Tweets, an Bestätigungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar