Schlagwort-Archive: Unzufriedenheit

2021,171: Nachtwerk

Einmal mehr träumte jemand einen unruhigen Traum. To get a Google translation use this link.     In der Nacht ist es möglich, das Hirn leerzuschreiben. Die Ventila­toren an, die Fenster weit geöffnet. Drei flackernde Kerzen auf dem Tisch spenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

2021,154: Nursodaher

Gebrabbel, unsortiert. To get a Google translation use this link.   Ein Tag, der noch immer nichts von sich preisgeben will. Jedenfalls nicht mir. Nicht meiner Kladde, nicht meinem Schreibblock, nicht den Schmierzetteln. Nichts. Ich aber habe auch wirklich keine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

2021,084: Meinung

Die zu sagen laß ich mir nicht verbieten. To get a Google translation use this link.     Viele der Uneinsichtigen, Unzufriedenen und – ich kann es nicht anders sagen – Dummen werden immer voller Egoismus und Haß und Mißgunst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

2021,051: Stellung

Ein Luxusproblem. To get a Google translation use this link.   Ja wirklich, den heutigen Tag verbrachte ich bisher zum größten Teil liegend auf meiner Schlafstatt. Das wird sich nun auch nicht mehr ändern. Falls ihr denkt, daß das wegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

2020-102 — Wohin

Stellt sich noch jemand hier seltsame Fragen? To get a Google translation use this link.   Kann sein, euch geht es nicht so. Vielleicht geht es keinem Menschen außer mir so. Vielleicht geht es eher Vielen so wie mir. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

2020-071 — Übel

Ich bin damit nicht allein. To get a Google translation use this link.   Dieses “mir selbst nicht genügen” ist das größte Übel, das ich mir selbst antun kann; es verhindert zuverlässig, daß ich meine Erfolge, so klein sie auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

2020-045 — Neugier

Das muß so schwammig bleiben. To get a Google translation use this link.   Oder auch dieser irrationale Wunsch (eine Obsession), etwas unbedingt sehen zu wollen. Wobei mir dieser Anblick keineswegs zustünde oder gebühre. Aber in mir, meist gut verborgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 151 (2019): Ein Teil von mir

Aber welcher? Die Frage stell' ich mir. To get a Google translation use this link.   Wie sich das immer abwechselt: Mal Tiefsinniges und mal Trivia. Was eben so geflossen kommt aus meiner Hand.   Wenn ich mir ansehe, welche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Nº 145 (2019): Alles ganz anders

Ihr kennt es doch auch. To get a Google translation use this link.   Na gut, nicht alles. Aber. (Mittlerweile soll “aber” in geäußerter Meinung ja nicht mehr so ganz koscher sein?) Aber. Mein Schreiben nach Konzeption gestaltet sich schwieriger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 011 (2019): Genügen

Aber nur selten. To get a Google translation use this link.     Es ist etwas Altes, das ich schon lange mit mir herumtrage: Meinen eigenen Ansprüchen kann ich nur selten genügen. Ich weiß, daß die Ansprüche nicht stimmen, doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar