Schlagwort-Archive: Trennung

2021,240: Trennung

Teil eines längeren Entwurfs, den ich wohl nie beende. To get a Google translation use this link.     Lange Zeit sehnsuchtete ich einer unerfüllten, unerfüllbaren Liebe hinterher, die ich einst selbst unmöglich gemacht hatte. Solche Fehler sind und bleiben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

2021,097: Weiterlesen

Aus Buch Nº 3, passend zu meinem Leben. To get a Google translation use this link.      Selbst die schönsten Dinge können mitunter zu einer Last werden. Bilder, Bücher, Möbel, Kleidung – alles was steht, was irgendwann einmal mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

2020-306 — Versinken

Und dann fehlen mir tatsächlich die Worte. To get a Google translation use this link.   Es kann wirklich Liebeskummer sein, der seine Stimmung gerade so nie­der­geschlagen sein läßt. Zwar haben weder er noch sie bisher etwas über Trennung gesagt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

2020-305 — Trennung

Und vieles, an das ich mich nicht erinnern mag. To get a Google translation use this link.   In genau vier Wochen heißt es: »Morgen ist erster Advent.« Dann muß bei mir das Weihnachtszeug schon stehen. Huch! Wie schnell das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

2020-232 — Manches Gedicht bedarf keiner Interpretation

Zumindest meine Interpretation bleibt heute ungeschrieben. To get a Google translation use this link.    Trennung  Ich trenne mich von meinen Freunden,Die ihre eignen Wege gehn,Ohne nach mir auch nur zu fragen.Wieviele Jahre sind es? Zehn?Da glaubte ich noch an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

2020-065 — Leuchten und Lieder

Aufgeschrieben mitten in einer Nacht. To get a Google translation use this link.     Alles leuchtet. Irgendwie jedenfalls. Jetzt wieder und immer dann, wenn ich an die Lieder denke, wenn ich die Lieder singe, die ich … Aber erstmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

2020-019 — Völliger Blödsinn

Irgendwas war heute im Tee. To get a Google translation use this link.   Als ich heute so für mich hin übte, Fraktur mit der Hand zu schreiben, dabei an ein Zeilenende geriet und mir dabei ein Licht aufging: Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

So und so (Nº 294/2018)

Aber nie das richtige Maß haben. To get a Google translation use this link.     Von Vielem bin ich viel zuwenig, vielen Menschen jedenfalls: zuwenig ehrgeizig, zuwenig verdienend, zuwenig schön, zuwenig schlank, zuwenig gesund usw. usf.; und dann bist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Angewohnheiten (Nº 171/2018)

Oder Gewohnheiten? To get a Google translation use this link.   Was macht den Unterschied zwischen Gewohnheiten und Angewohnheiten aus? Vielleicht ist das, was ich aus mir heraus betrachte, eine Gewohnheit (Routine gar), und von außen betrachtet ist es eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Paradox (2017: 317)

Getrennt zusammen. To get a Google translation use this link.     Wenn ich mich von manchem hätte so leicht trennen können wie Du Dich von diesem Schrank, dann wären wir noch heute ein Paar.     Ich schleiche mich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar