Schlagwort-Archive: Ruhe

2021,228: Ruhe

Der Mensch wird verändert auch durch Nichts. To get a Google translation use this link.   Ruhe. Ja, auch Ruhe ist ein Ding mit (mindestens) zwei Seiten. Denn Ruhe ist ein Bedürfnis, das (alle?) Menschen haben. Stille und Nichtstun, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

2021,045: Dübel

Plädoyer für bezahltes Erleben (und gegen Krawall). To get a Google translation use this link.   Einer von zwei »Feiertagen«, die mir ähnlich am Arsch vorbeigehen wie die Farneval- und Kaschingsmassennervtötungssitzungen und -umzüge. Nix dagegen. Aber ist das und Fußball … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

2020-187 — Ruhig

Ich mag es manchmal auch weniger still. To get a Google translation use this link.   An einem Sonntag kann das Leben wirklich ruhig sein, entspannt und gammelig (positiv, also nicht vergammelt). So schön aus dem Alltag gefallen, unangetrieben. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

2020-180 — Nutzen

Monetär allerdings nicht meßbar. To get a Google translation use this link.   Es gibt Menschen, denen das Ausruhen sehr schwer fällt; manchen scheint es gar unmöglich. Nicht, weil sie keine Zeit dazu finden können. Sondern weil sie die Zeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Nº 270 (2019): Ruhe. Zeit.

Ich und doch nicht ich, denn ich war nie in Rumänien. To get a Google translation use this link.   Schonwieder aus einem Buch zitieren? Schonwieder? Hab ich keine anderen Ideen? Doch doch, die hätte ich ganz sicher. Aber wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Auf dem Goldberg (Nº 290/2018)

Nutztiergehege und mehr (hier in der Stadt) To get a Google translation use this link.   Einen Ausflug. Einfach so. Zum Goldberg. Es dauert etwa 45 Minuten Bus- und Straßenbahnfahrt, dann bin ich von Zuhause bis zum Gertraudenfriedhof gekommen. Von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Müßiggang (Nº 076/2018)

Daß ich einen aufgegebenen Plan einmal positiv bewerte … To get a Google translation use this link.   Für heute hatte ich mir einiges vorgenommen. Es standen einige Punkte auf einem Zettel, den ich auf dem Tisch liegen hatte. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Fenstersitzen (Nº 005/2018)

Sehr beruhigend. To get a Google translation use this link.     Wenn ich am Abend am Fenster sitzeund mir ein paar Minuten stibitzefürs Verschnaufen und Träumen ins Blaue hinein,dann kann dieses Sitzen nicht schöner seinals wenn der Kater und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Feiertag (2017: 280)

Nur ein Hall … To get a Google translation use this link.     (Mit einer Stimme ähnlich der von Hagen Rether zu lesen.)   Hallo?   Hallo, ist hier jemand?   Hm. Keiner da. Doch alle zum Feiern gegangen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Muße zur Muse (2017: 223)

Ich und nochmal ich. To get a Google translation use this link.   Heute schlief ich wieder lang, sehr lange, viel mehr Stunden als sonst. Und was soll ich sagen: Es tut mir gut. Ebensogut wie das lange Bad. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar