Schlagwort-Archive: Nebel

2021,250: Krankheit

Die Angst ließ mich nicht schlafen. To get a Google translation use this link.   Ich hatte gestern spätnachmittags ein wenig geschlafen, bin dann aber die Nacht über nicht zur Ruhe gekommen. Ich hab durchgemacht. Schreibend. Lesend. Und ja, am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

2021,089: Senryū

Heute ging nicht viel mehr. To get a Google translation use this link.      Das Ende des März'SonnenstrahlenüberströmtMorgennebel fehlt. Ein Senryū als Monatgedicht.   Mir scheint, es wird wieder nicht wirklich Frühling, sondern gleich sommerlich. Nun, zur Überbrückung erinnere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, Monatsgedicht, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

2020-319 — November

Das Monatsgedicht. To get a Google translation use this link.     Kälte kriecht vom BergZwischen die Bäume im WaldNebelnasses Grau Ein Haiku.     Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.   P.S.: Positiv waren am 14.11.2020 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, Monatsgedicht, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Nº 297 (2019): Draußen wie drinnen

Ich biete den Gespenstern Paroli. To get a Google translation use this link.   Heute war es draußen wieder neblig; hier oben im neunten Stock begann es sich erst kurz vor zwölf aufzuklaren. Und ja, es war im Nebel stiller, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 25 Kommentare

Nº 296 (2019): Über Schönheit, die hinter dem Nebel zu finden ist

Herzleuchten. To get a Google translation use this link.     Ich liebe ja die Nebeltage,die grauen, stillen, ohne Frage.Ich brauch' den Ausblick nicht, den weiten,um gute Zeit mir zu bereiten:Da brauch' ich Kerzen hier im Zimmer,die mir mit ihrem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Nebel und Farben (Nº 246/2018)

Entspanntes Sein. To get a Google translation use this link.     Am Morgen stecke ich in aufliegenden Wolken wie in sehr dichtem, feuchten Nebel. Nur schemenhaft sind Bäume und Häuser zu erahnen, erst direkt davorstehend sind sie erkennbar. Schmuddel­wetter? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Holzfeuer (2017: 320)

Im Nebel zieht Rauch. To get a Google translation use this link.   Es dämmert noch, die Sonne ist noch nicht aufgegangen, als ich zum ersten Mal rauchend auf dem Balkon stehe. Der Wald, der die Hänge des Berges da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nebel im Nebelung (2017: 305)

Wie in jedem Jahr. To get a Google translation use this link.   November. Nicht der Letzte. Der Vorletzte. Und auch nicht, wie uns sein Name vorzugaukeln scheint, der Neunte. Nein, der Elfte. Nebelung, der das Jahresende mehr als deutlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Nebel und Fortschritt (2017: 037)

Irgendetwas haben sie miteinander zu tun To get a Google translation use this link.     Die Welt ist schmutzigweiß grau, undurchsichtig. Jedenfalls draußen vor dem Fenster. Sind das aufliegende Wolken oder ist das nur Nebel oder Hochnebel? Wodurch unterscheiden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Dunstkreis der Wahrheit (2017: 025)

Aber Gnade? To get a Google translation use this link.     Draußen vor den Fenstern ist oder wird es nebelig. Diesiger Dunst macht sich vor der Morgendämmerung breit. Das Licht der Straßenlaternen wird aufgebläht zu gespenstisch schimmernden Sphären, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar