Schlagwort-Archive: Markt

2020-297 — Markt

Unsortiertes Granteln, einfach so. Der Sorgen sind genug. To get a Google translation use this link.   Die Gläubigkeit an all das, was heutzutage Markt genannt wird und den meisten Menschen als alternativlos und gesetzmäßig verkauft (Sic!) wird, kann meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

2020-278 — Briefsteller

Mit Formulierungshilfe. To get a Google translation use this link.   Ich war auf einem Markt. Mit meinem Scriptorium. Und habe mir den Mund fusselig geredet über die alten Handschriften. (Ich merk: Es kratzt ein wenig im Hals.) Es war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

2020-195 — Glanz

Was auf dem hiesigen Marktplatz zu erleben ist. To get a Google translation use this link.   Es wird noch gehandelt auf dem Hallischen Markt. Aber nicht mehr gefeilscht. Und es gibt – bis auf ein paar überlaute Kinder – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 11 Kommentare

2020-161 — Planwagen

Verpaßte Nebensächlickeiten. To get a Google translation use this link.     Er schrak aus einem leichten Schlummer auf, weil da etwas in einem Traum hochgespült wurde. Immer sträubte er sich, auf einem der Jahrmärkte auch nur über den Besuch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day, Patient | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

2020-117 — Tauben

Und am Ende noch Kindermund. To get a Google translation use this link.   Vor meinen Füßen schreiten gurrende Tauben auf und ab. Ja: Sie schreiten, und sie tun das so verdammt nahe vor meinen Füßen. Ich sitze am Brunnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Nº 236 (2019): Ablenkung

Nein. Nicht Ablenkung. Anderer Fokus. To get a Google translation use this link.   So schnell geht das also: Ich bin innerhalb nur weniger Stunden gestern völlig aus meinem Alltagtrott herausgetreten und … Nein, ich bin nicht jemand anderes geworden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 174 (2019): Gemeinsam geschmunzelt

Und die Freiheit vom Zeitdruck genossen. To get a Google translation use this link.   Entschleunigung ist es (unter anderem), die mich an den Mittelaltermärkten so fasziniert. Außer beim Aufbau und beim Abbau der Zelte bzw. des Lagers und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #BruderEmil, 2019, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Vorschau auf ein neues #BruderEmil (Nº 234/2018)

Jetzt am Wochenende, ab übermorgen. To get a Google translation use this link.   Es soll ja bald wirklich regnen, so richtig; und ich bin am Wochendende im Mittelalter­li­chen Bereich zum Lattenfest, wie es hier oft genannt wird. Freitag, Sonnabend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #BruderEmil, 2018, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Späte Ruhe (Nº 182/2018)

#BruderEmil nach einer kurzen Nacht. To get a Google translation use this link.   Nach dem gestrigen Markttag gab es viel zu besprechen, es war wohl weit nach zwei, ehe ich zum Liegen und Schlafen kam. Und irgendwann zwischen Sechs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Beichtgespräch (Nº 181/2018)

Beinahe. Trotzdem bemerkenswert. To get a Google translation use this link.   Ich sehe in meiner Kutte wirklich nur annähernd aus wie ein Mönch, ein Klosterbruder. Doch als ich heute über den Markt ging und um die Häuser und die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar