Schlagwort-Archive: In meinem Schrank

Nº 055 (2019): Eine Schwangerschaft

Dem Flüstern gelauscht. To get a Google translation use this link.     Manchmal stehe ich im Flur und lausche. Oben auf dem Schrank steht dort der Karton mit den Weihnachtssachen, mit den Pyra­miden, den Leuchtern, den Räucherhäuschen und -männchen, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Weitersortieren und Zusammenfassen (Nº 296/2018)

Das, was nebenbei erledigt wird. To get a Google translation use this link.   Es ist zwar Wetter, das ich mag, aber bei dem Wind bleibe ich gern einmal den ganzen Tag zuhause. Es gibt ja auch hier genug zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Unscheinbare Dinge (Nº 128/2018)

Nicht wegwerfbar. To get a Google translation use this link.   Beim Entrümpeln meines Schrankes – ja, das ist ab und an notwendig, da ich ein Samm­ler­gen habe – fand ich vor ein paar Tagen zwei Dinge, die anderen Menschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Rückblick (Nº 363 #oneaday)

Reisen durch Raum und Zeit To get a Google translation use this link. Es geschieht nur in meiner Erinnerung oder in meiner Phantasie; nein, in einer Mischung aus beidem werde ich unterwegssein: Was in der Erinnerung fehlt, verlorenging, wird durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kampfanzug (Nº 323 #oneaday)

Anzugskampf – oder so ähnlich. To get a Google translation use this link. Gestern am frühen Morgen kämpfte ich mich in meine alte Arbeitskleidung. Ach was soll ich sagen: Es war ein Kampf mit mir selbst. Kleide ich mich normal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Ein Narr (Nº 258 #oneaday)

Nur ein Narr To get a Google translation use this link. Als Besitzer verschiedener Tarot-Karten habe ich mich auch noch nicht geoutet (welch ein Wort) – gut, ich gebe zu, daß ich mehrere Tarot-Decks besitze. Und ab und zu benutze. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gesehenes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Fehlt (Nº 257 #oneaday)

Etwas fehlt To get a Google translation use this link. Etwas fehlt in meinem Schrank. Leider weiß ich das erst seit gestern. Schon immer behaupte ich von mir (und weiß es ziemlich sicher), daß mir jegliches Talent zum Malen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gesehenes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

In meinem Schrank (Nº 256 #oneaday)

Das blanke Chaos To get a Google translation use this link. Nicht nur im Kleiderschrank im Flur (der scheint sogar noch recht aufgeräumt), aus dem ich gestern meinen Gehrock hervorholte, sondern vor allem in der Schrankwand, die in meinem Zimmer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nix Anzuziehen (Nº 255 #oneaday)

Seltsame Gewandungen To get a Google translation use this link. In meinem Schrank hängt ziemlich viel. Unter anderem auch das eine oder andere Stück, das ich noch nie getragen habe (meine allerallerallerbeste Freundin weiß davon), einiges, das ich nicht mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, Gesehenes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Anti-11-9 (Nº 254 #oneaday)

Nein iih lewwen – ohne mich. To get a Google translation use this link. Diesem Theater des heutigen Tages werde ich mich nicht unterwerfen. Es geschah so viel an einem 11. September: selbst Wikipedia, noch nicht einmal die englische Version … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erlebtes, Geschriebenes, postaday2011 #oneaday | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar