Schlagwort-Archive: Handschrift

2021,260: Marktmönch

Im Schloß zu Altenburg, schreibend. To get a Google translation use this link.   Es ist wiedereinmal soweit. Am Nachmittag habe ich mit der Feuermalerin die Zelte aufgebaut im Schloß Altenburg. Morgen und übermorgen, also am 18. und 19. September … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #BruderEmil, 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

2021,224: Ach

Ich fand ein/das Gedicht zum heutigen Tag. To get a Google translation use this link.    Falter Es könnte ein Gedicht sein,Das nur aus Ach besteht:Ein Seufzer wie ein Falter,Der taumelt und vergeht. Eva Strittmatter: Die eine Rose überwältigt alles. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

2021,218: Eustreß

Heute verspätet. Na und? To get a Google translation use this link.   Es gibt also zwei verschiedene Arten von Streß: Eustreß (positiv wirkender Streß) und Disstreß (negativ wirkender Streß). Die positive Form erlebte ich heute: Manche Tage sind so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

2021,150: Gänsefedern

Ein Ausflug in ein wirklich kleines Dorf. To get a Google translation use this link.   Ein Ausflug. Ich gestehe, ich bin die 25 km mit dem Auto gefahren. Auf gut Glück. Erstens gibt es in diesem Ort, in dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #BruderEmil, 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 11 Kommentare

2021,138: Geschrieben Bild

Ach, könnt' er doch wenigstens zeichnen. To get a Google translation use this link.     Auf einem übergroßen weißen Blatt schreibzeichnet er seinen Lebens­weg, seinen Lebenslauf. Am Anfang wandert eine winzige Schrift ziellos auf dem Papier hin und her, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

2020-321 — Wie es wirklich aussieht

Einmal grundehrlich, bitteschön: To get a Google translation use this link.   Vorgenommen hatte ich mir, nicht zu jammern. Aber ja, ich gebe heute hier zu, daß es mir ziemlich beschissen geht:     Ist das sauber und deutlich genug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 17 Kommentare

2020-283 — Erschwernis

Es erinnert mich an eine Zwangsstörung. Ist es eine? To get a Google translation use this link.   Meine ständigen Schwierigkeiten, das richtige Papier und den – nein, das richtige Schreibgerät zu finden, auszuwählen. Wofür stehen die? Was bedeuten sie? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

2020-211 — Vergänglicher

Ein Notat in für mich ungewohntem Format. To get a Google translation use this link.     2020/07/29 Der Flüchtigkeit meiner Gedanken,Träume, Worte, Wünsche Ausdruckverleihen, indem ich mit Bleistiftauf einseitig bedruckte Seiten schreibe.Und am Nachmittag unter Bäumendarüber nachdenken, wie und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

2020-128 — Handschriftlich

Briefe sind ein ausgezeichnetes Medium. To get a Google translation use this link.   Ich lese ja wieder mehrere Bücher parallel. (Und ich verziere sie gerade alle mit vielen bunten Markierklebchen, viel mehr als in anderen Zeiten.)           Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Nº 200 (2019): Alles schön und gut

Noch immer die Frage: Warum tu ich es? To get a Google translation use this link.   So als Scriptor und Marktmönch ins (gespielte) Mittelalter abzutauchen macht Spaß. Aber nur, wenn ich ein paar Annehmlichkeiten der heutigen Zeit dabei habe: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter #BruderEmil, 2019, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare