Schlagwort-Archive: Dystopie

2021,236: Dunkelgrau

Ein wiedergefundener Text. To get a Google translation use this link.     Es ist so … Still. Zu still. Nichts geschieht. Nichts. Für jegliches fehlt die Kraft. Aneinandergereiht und ununterscheidbar folgen Tage aufeinander und Nächte. Die Minuten dehnen sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

2020-297 — Markt

Unsortiertes Granteln, einfach so. Der Sorgen sind genug. To get a Google translation use this link.   Die Gläubigkeit an all das, was heutzutage Markt genannt wird und den meisten Menschen als alternativlos und gesetzmäßig verkauft (Sic!) wird, kann meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

2020-067 — Was tun?

Das sonderbarste Schweigen. To get a Google translation use this link.       So ist es alle Tage: Da geht die Sonne auf und dort geht sie unter. In der Zwischenzeit geschehen die sonderbarsten Dinge mit und Menschen, mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

2020-059 — Geld

Eine persönliche Dystopie. To get a Google translation use this link.   Geld, das ist doch nur ein Mittel, eine Bewertungshilfe, um den Austausch von Dingen und Diensten zu erleichtern. Damit wird jenen ein (universell?) bezifferbarer Wert zugeordnet. Geld an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Nº 046 (2019): Noch 'n Gedicht Zitat.

Aus dem gerade vierten gleichzeitig gelesenen Buch. To get a Google translation use this link.   Es ist ziemlich dystopisch, das, was in dem schmalen Bändchen steht, welches in dem 1,38 m hohen Stapel an Büchern zu mir fand. (Oh, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 071 (2016): An der Kante entlang.

Horror aus meiner Feder. To get a Google translation use this link.    Über das Züchten von Defiziten und depressiven Gedanken  Als er am Morgen bemerkte, daß er den liebgewordenen Anruf um über eine Stunde verschlafen hatte, schalt er sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 067 (2016): Ich sehe das auch.

In der Wildnis hinter meinen Augen To get a Google translation use this link.   Im Sender hängt seit Jahren auf der üblicherweise nicht ansehbaren Seite einer Tür ein vergilbtes DIN-A4-Blatt mit diesem Text:     In der Wildnis hinter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pessimistischer Tanka (89/276)

Böses austreiben To get a Google translation use this link.     Ein sprachloser TagEine fehlende StundeWolkentrüb das Licht GedankenexorzismusDystopische Phantasie     Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen. P.S.: Positiv am 29. März 2015 war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschriebenes, One Post a Day, postaday2015 | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar