Schlagwort-Archive: Anfang

2021,243: Wachtraum

Überlastung oder Überentspannung. To get a Google translation use this link.   Ich habe das Gefühl, mir viel zu viel Arbeit aufzubürden. Dabei tu ich das ganz bestimmt nicht. Ich habe nur im Moment, zur Zeit, seit Wochen, seit Monaten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

2021,207: Druck

Ablassen. Und nicht durch Listen noch vergrößern. To get a Google translation use this link.   Anfangen müßte ich, mit so vielem. Und aufhören müßte ich, auch, mit vielem aufhören. Allein, es fehlt im Moment an Motivation, Energie, Kraft, Willen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

2021,066: Ziellos

Märchenhafte Unüberlegung. To get a Google translation use this link.     Er war einmal eine große, weite Leere, die schwebte hastig sanft einfach so im allumfassenden Nichts hin und her. Sie hatte kein Ziel, hatte keine Träume, keine Hoffnungen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | 13 Kommentare

2021,025: Der Ruf

Laßt uns der ersten Tage gedenken. To get a Google translation use this link.   So ein erster Tag, der ist immer etwas besonderes. Ich meine jetzt tatsächlich den ersten Tag und nicht das erste Mal. Wie war er denn, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

2020-179 — Einmalig

Das Ende ist immer ein erstes Mal. To get a Google translation use this link.   Das erste Mal. Immer wieder etwas zum ersten Mal. So viele, viele erste Male. Ein Mensch sieht auf sein Leben zurück und kann sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

2020-027 — Wortgewalt

Wie so ein Gespräch wohl abliefe. To get a Google translation use this link.     “Eine Geschichte zu schreiben ist doch einfach”, sagt er. Ich frage mich, ob es ihm mittlerweile zu einfach geworden ist, schließlich hat er seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 276 (2019): Zwei Zettel, ein Thema

Morgengeräusche und ganz andere Überlegungen. To get a Google translation use this link.     Geräusche, die doch tagtäglich auf ihn warten, machen ihm häufig auch Angst. Immer wieder schreckt ihn das Poltern eines Fahrrades am Treppengeländer aus seinen Gedanken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Nº 121 (2019): Bequem oder höflich

Unkontrolliertes Wachstum garantiert. To get a Google translation use this link.     Es beginnt immer wieder mit den erzählten kleinen Unwahrheiten, den Höflichkeits- und/oder Bequemlichkeitslügen. Und dann wachsen sie über sich hinaus, weit über sich hinaus und werden zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2019, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Ein Vielleicht-Projekt und die Angst davor (Nº 193/2018)

Endlich mehr als nur ein Anfang? To get a Google translation use this link.   Im Moment geht die Geschichte von Ruth und Thomas nicht weiter. Es scheint bei den fünf Stücklein Text zu bleiben, die ich in einem Rutsch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day, Ungeschriebene Geschichten | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Schreibmaschine (2017: 295)

Tante Erdmute wechselt den Beruf. To get a Google translation use this link.     Vom Wasser her kommen Rauschen und ein laues   Nein, so kann kein Buch beginnen. In einem Buch muß es um große Dinge gehen. Um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Geschriebenes, One Post a Day, Tante Erdmute | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar