2023/002 – Schontag


Ich lasse es kurz und wenig anstrengend beginnen.

To get a Google translation use this link.

 

Ich erinnere mich an den Spruch „Montag ist Schontag.” Kenne ich den noch aus dem VEB Halbzeugwerk Auerhammer im BHKF, oder gar aus dem VEB ABS oder von der Deutschen Post? Der war ziemlich sicher schon damals üblich. Und er hat wirklich nichts mit dem Blaumachen am Montag zu tun! Aber man schonte sich montags, so gut es eben ging, wohl auch schon in der EOS und versuchte, sich langsam wieder an die Arbeitswoche zu gewöhnen.

War oder ist das ein DDR-spezifischer Spruch? Oder gab und gibt es den auch im Westen? Oder hab ich den irgendwann selbst erfunden?

 

Erwähnte ich schon, daß ich die bundesdeutsche Bürokratie für himmel­schrei­end über­zo­gen halte? Vor allem kotzt es mich an, daß selbst für gesetzlich verpflichtende Vorgänge „Gebühren” gezahlt werden müssen. Grrrrmmmml.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Am 2. Januar 2023 war ich zufrieden mit dem frühen Aufstehen, einem erledigten Weg, den geschriebenen Seiten.

© 2023 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2023, Gedachtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu 2023/002 – Schontag

  1. Also den Spruch habe ich achon gehört. Aber ich kenne nur das Blau machen. Dass am Montag weniger gemacht wurde, habe ich weder in der Schule, noch in der Ausbildung, vielleicht am ehesten im Studium bemerkt. Was die Bürokratie betrifft gebe ich dir als Beamter absolut recht.

    • Der Emil sagt:

      Blau machen oder blaumachen oder Blauer Montag kommt (eine mögliche Herkunft) von den Färbergesellen, die mit viel Bier viel Urin produzierten für das Blaufärben am Montag und aufgrund ihrer Betrunkenheit montags eben nicht arbeiten konnten 😉

  2. Danke für diese interessante Erklärung.

  3. Elvira Volckmann sagt:

    Auch ich kenne nur den blauen Montag und den Ausspruch, wenn irgendeine Gerätschaft – von der Kaffeemaschine bis zum Auto – nur Probleme bereitet, dass das wohl ein Montagsprodukt wäre.

  4. annette sagt:

    Montag ist Schontag – den Spruch kenn ich schon lange. Gut, ich lass mich nicht erschlagen dafür, dass ich ihn schon vor 89 kannte, aber ich denke schon. Die HErkunft der Formulierung „Blau machen“ kenn ich auch aus der Färberei, allerdings in der Weise, dass die Indigo-Flüssigkeit, in der die Stoffe gefärbt wurde, derartig stank, dass die Leute für einen Tag das Dorf verließen, wenn „blau gemacht“ wurde. Ob das aber immer der Montag war, weiß ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert