Nº 187 (2022) – Regen

Reime über eine Gesinnungswandlung.

To get a Google translation use this link.

 

 

Lang ersehnt fällt – tropf, tropf, tropf –
Wasser nun auf meinen Kopf.
Und ich denke: Welch ein Segen
ist für die Natur der Regen!
Plötzlich gießt es wie aus Kannen
und ich eile schnell von dannen,
eile meinem Hause zu!

Doch es hilft nicht. Ich werd' naß
wie beim tauchen in ein Faß.
Naß sind Kleider, Haar und Schlüpfer
und aus meinem freud'gen Hüpfer
über diesen Regen wurde,
daß ich übers Wetter murrte.

Und die Moral von der Geschicht?
Manches Gute freut mich nicht,
wenn es mich dann selbst betrifft,
wenn es so sehr heftig schifft.
Regen ist zwar gut für Pflanzen,
doch der Gipfel von dem Ganzen:
Wasser steht in meinem Schuh.

 

Hier bitte das Geräusch vorstellen, das Wasser beim Gehen im Schuh macht. Und das zugehörige Gefühl.

 

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Gut fand ich am 07.07.2022 alles gepackt zu haben, den Leberkäs, einen Met zum Abend.
 
Für morgen zog ich die Tageskarte Neun der Stäbe.

© 2022 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2022, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nº 187 (2022) – Regen

  1. Sofasophia sagt:

    Altes Reiseradlerundwandererin-Sprichwort: Alles, was nass wird, wird auch wieder trocken. 😉

    Ich fühle mit.

  2. Sonja sagt:

    Das dauert, bis ich die passende Vorstellung zum Wasserinschuhen habe und wie sich das Gehen damit anhört, außerdem haben die Füße keinen richtigen Halt mehr und rutschen rum,oder!?
    Gruß von Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert