Nº 140 (2022) – Selbstschutz

Aber eigentlich geht es mir beinahe gut.

To get a Google translation use this link.

 

Ich drücke mich. Ich drücke mich vor dem Beitrag mit den Bildern der Radonquelle. Ich schiebe einige Transkriptionen noch immer vor mir her. Ich prokrastiniere zur Zeit sehr viel.

Zu vielen Dingen kann ich mich nicht (mehr) aufraffen. Zu anderen Dingen fehlt mir die Lust. Manchmal sitze ich nur schwitzend am Tisch vor einer leeren Seite meiner Kladde und schlürfe in die Luft starrend Kaffee oder (kalten) Tee. Selbst das tägliche Schreiben kümmert nur noch vor sich hin.

Das sind Auswirkungen der hohen Temperaturen und des mir verhaßten Schwitzens. Dennoch ist da auch die Angst, daß das wieder eine heftige(re) depressive Episode ist oder werden wird.

Ich fühle mich unwohl, aber es geht mir nicht schlechter als sonst. Nur die Wärme macht mir zusätzlich zu schaffen. Nur die Wärme. Ja, der Selbstwert leidet unter diesem Mißgefühl: Wieso schaffe ich das nicht, was sonst spiele­risch zu schaffen ist?

Aufpassen wie ein Schießhund (Was für eine Redewendung!), daß es nicht hinuntergeht in die Depression. Es ist anstrengend. Das mitzuteilen aber hilft mir dabei, mich davor zu schützen.

 

Danke, daß ihr mich mit Ratschlägen und Tips verschont.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Gut fand ich am 20.05.2022 die funktionierenden Ventilatoren, drei Kannen kalten Tee, die Entspannung in der Wanne.
 
Für morgen zog ich die Tageskarte XVII – Der Stern.

© 2022 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2022, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nº 140 (2022) – Selbstschutz

  1. Regine sagt:

    Ich schicke keine Ratschläge, aber gute Wünsche! Ich weiß, wie viel Kraft es kostet, das durchzustehen. 🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.