2021,215: Post

Und die Frage aller Fragen.

To get a Google translation use this link.

 

Ein aufgerissener, großer Briefumschlag wurde von der Post in eine Plastetüte eingeschweißt. Heute habe ich ihn in meinem Briefkasten gefunden. Ganz, ganz unerwartete Post, für die ich hier auch von ganzem Herzen danke. Danke! (Weil ich nicht weiß, ob ich verraten darf, wer mir da eine so große Freude gemacht hat, verschweige ich es vorerst lieber.) Drinnen waren eine linierte metallic-braun-golden eingebundene Kladde und eine Postkarte:

 

Eine Ansichtskarte mit Gegenständen aus Wilhelm Buschs Privatbesitz liegt auf einer Kladde.

Überraschende Post
Auf einer kaum erkennbaren Kladde liegt eine Ansichtskarte, S/W, oben ein quadratisches Foto mit Tintenglas und Feder, Kladde, Brille und Zigarre auf einem Holztisch. Unter dem Foto ein Zitat: “Unser Dasein besteht aus Wollen. Wollen ist Wünschen. Wünschen setzt Mangel voraus. Mangel ist Schmerz. Wir leiden Schmerzen, weil wir so sind.”
Wilhelm Busch

 

Ganz zufällig (hahaha) bin ich seit zwei Wochen unzufrieden mit der zur Zeit benutzten DDR-Harteinband-Kladde in DIN A5, leuchtend rote-Fahne-rot und mit abgerissenem Vorsatz. Der Block (die Gesamtheit aller Seiten) wird nur noch hinten am Einband gehalten. Ich bin knappp über die Hälfte der Seiten gekommen mit dem, was ich darinnen so notiere. Und da ist jetzt eine im Duodez-Format (Rückenhöhe 18 cm), also etwas kleiner als DIN A5 und etwas größer als DIN A6. Im Bild ist der Vergleich zur Postkartengröße DIN A6 gut zu erkennen. Die Versuchung ist groß, sehr groß, heute noch in diesem neuen Notizbuch weiterzuschreiben. Obwohl das schlechte Gewissen (“Jede Kladde wird vollgeschrieben, erst danach eine neue begonnen!”) ziemlich groß ist und ich mich noch gegen die Versuchung zur Wehr setze, mir einrede, daß ich doch locker in fünf Tagen soviel Text produzieren könnte, daß … Nein, das ist nicht realistisch.

Und wieder stehe ich vor der Frage des Lebens: Was [t/n]un? (Und: Wie wohl könnte ich mich nur dafür “revanchieren”? Sonderbar, daß man sich meist auch diese Frage stellt, nicht wahr?)

 

Und das Zitat von Busch … Dieses Zitat …

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Am 03.08.2021 waren positiv völlig unerwartete Post, drei der Punkte auf der Liste sind getan und durch neue ersetzt, am Abend wieder Dr. Who.
 
Die Tageskarte für morgen ist XV – Der Teufel.

© 2021 – Der Emil. Text & Bild unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2021, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu 2021,215: Post

  1. Sonja sagt:

    Schön, dass es da ist!
    Die Karte wurde aus diversen extra für dich ausgesucht!

    Gruß von Sonja

  2. Nati sagt:

    Wie schön Emil.
    Ich freue mich für dich.
    Was soll schon passieren wenn du jetzt schon die neue Kladde benutzt?
    Nichts, außer die Freude darüber. 😊

  3. Elvira sagt:

    Die Frage nach dem Revanchieren habe ich hinter mir gelassen, seit mir bewusst wurde, dass ich auch nie an eine Gegenleistung denke, wenn ich etwas verschenke. Die Freude des Beschenkten ist doch Dank genug, denn dann freut sich der Schenkende auch. Und das ist in diesem Fall ganz sicher auch so!
    Ich würde die alte Kladde weiter füllen und die Vorfreude auf die neue genießen.
    Liebe Grüße,
    Elvira

  4. Regine sagt:

    Du darfst die neue sofort benutzen! Mach einfach! Passiert schon nichts…..😂

  5. Was für eine wunderschöne und liebevolle Überraschung.
    Zu deiner Überlegung, was zu tun ist fällt mir der Spruch ein:
    Vorfreude ist doch (die schönste) Freude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.