2021,153: Endlich

Ich mag es in der jetzigen Nutzung kaum noch hören.

To get a Google translation use this link.

 

Überall höre ich: Endlich. Endlich ist Sommer. Endlich Sonne. Endlich kann ich wieder Essen gehen und mit Freunden ein Bier trinken. Endlich sind die Schulen wieder auf. Endlich. Endlich. Endlich.

Mir würde viel besser gefallen, wenn endlich andere Dinge geschehen würden. Endlich Schluß mit Sanktionen bei ALG-II. Endlich keine Gewinne mehr aus Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, ÖPNV usw. usf. ausschütten. Endlich kompetente Minister:innen. Endlich bezahlbare Wohnungen. Endlich ausreichende Angebote im Nahverkehr. Endlich genügend Menschen gegen SARSCoV-2 geimpft. Endlich wieder Kultur!

Und vor allem: Endlich regiert die Vernunft, nicht die Wirtschaftsgläubigkeit. Endlich gehen alle Menschen menschlich miteinander um.

Ach: Morgen werde ich (endlich) zum ersten Mal geimpft …

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Am 02.06.2021 waren positiv das geschaffte frühe Aufstehen, erledigte drei von vier Dingen.
 
Die Tageskarte für morgen ist der König der Münzen.

© 2021 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2021, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu 2021,153: Endlich

  1. Stefan Kraus sagt:

    Ich bemerke, dass du einiges geschrieben hast, aber weder mein Reader zeigt das an, noch bekomme ich eine E-Mail (hatte mich auch dafür bei deinem Umzug registriert)…

    • Der Emil sagt:

      Bei Mail wirst Du nicht als Follower genannt. Hast Du im Reader beim Follow an das www gedacht?

      • Stefan Kraus sagt:

        Weiß ich nicht mehr, war ja schon im März, glaube ich. Anfangs ging es ja auch und ich sah alle deine Beiträge.
        Über’s Handy hat’s jetzt auch beim neuerlichen Versuch das Abo verweigert. Seltsam. Habe dich nun neu über den PC per Mail abonniert. Mal sehen, ob es nun läuft.

  2. Sofasophia sagt:

    Bald ist es endlich vorbei, das erste Mal! ✊🏼

  3. Regine sagt:

    Das eine schleißt das andere ja nicht aus!
    Ich freue mich für Dich, dass Du morgen geimpft wirst! 🌞

  4. Elvira sagt:

    Endlich wieder Freiheit, das ist für mich der schlimmste Satz aller Endlich-Sätze. Die, die das schreien, wissen doch gar nicht, was wirkliche Unfreiheit bedeutet. In all den Diskussionen der letzten Monate wurde mir bewusst, wie selten die vielen kasernierten Flüchtlinge Thema waren. Oder politische Gefangene. Oder Journalisten, denen das freie Wort durch Gefängnisstrafe genommen wurde. Oder ganze Bevölkerungen, die unter Diktatoren leiden. Dieses Luxusgejammer derer, für die schon Unfreiheit bedeutet, kein Bier im Biergarten trinken zu dürfen, ging mir so auf die Nerven, wie kaum etwas anderes in den letzten Jahren.
    Liebe Grüße,
    Elvira

  5. Frau Momo sagt:

    Endlich Sommer sage ich zwar auch, aber natürlich hast Du völlig Recht. Mir würde noch einiges mehr einfallen, wo ich gerne mal endlich sagen würde.
    Endlich mal wirklich Maßnahmen gegen den Klimawandel
    Endlich ist Herr Scheuer zurückgetreten
    Endlich ist die AfD aus allen Parlamenten raus
    …. to be continued

  6. Helmut sagt:

    Ja, merke Dir das vielleicht für die Bundestags-Neuwahl im Herbst! Eine kleine Chance gibt es da vielleicht für „kompetentere Minister:innen“? Übrigens: am 2. Juli bin ich mit der Zweitimpfung dran!

    Liebe Grüße
    Helmut

    PS: Mit dem Wechsel komme ich (noch) nicht klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.