2020-214 — Nörgeln

Thermisch unterfüttert.

To get a Google translation use this link.

 

August. Seit Weißnichtwann sind die Tage leerer, weil … Und jetzt ist weit über die Hälfte des Jahres schon vorbei. Und das Wetter ist auch nicht das, was ich gern hätte. Mir nämlich reichten 25 °C im Schatten vollkom­men aus, und so schwül müßte es auch nicht immer sein. Ja, Sommer, ich weiß. Aber hier waren heute 35 °C im Schatten, die Luft stand, kein Wind­hauch, keine Zugluft. Alles klebt an mir und ständig der unangenehm feuchte Film auf der Haut. Jammern auf hohem thermischen Niveau. Ja. Jammern eben und Nörgeln. Über das, was wohl bis zum Ende meines Lebens so falsch bleiben wird.
 
Meine Hoffnungen für den Rest des Jahres habe ich schon nach unten angepaßt.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Positiv waren am 01.08.2020 geschmiedete schwierige Pläne, Frakturübungen, dunkles Hefeweizen am Abend.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Sechs der Schwerter.

© 2020 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2020, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu 2020-214 — Nörgeln

  1. Nati sagt:

    Da nörgel ich mal mit über das Wetter.
    Wobei es der erste Tag dieser Art ist, dieses Jahr.

  2. Gudrun sagt:

    Über das Wetter ningele ich auch immer, vor allem über den ausbleibenden Regen. Ich kann nur die Büsche vor meinem Balkon gießen. Dem Rest kann ich leider nicht helfen.
    Zeigst du mal deine Frakturübungen?
    Geschmiedete Pläne klingt gut, auch wenn es schwieirge sind und auch wenn der Plan gut gelungen ist und trotzdem Änderungen braucht. Das kennen wir doch, gell?
    Grüße von nebenan.

  3. Elvira sagt:

    Ich freue mich auf die kommenden kühleren Tage und es graust mich vor der Hitzewelle danach. Meine Mitmenschen schütteln mitleidig mit dem Kopf, wenn ich sage, dass ich mich auf Herbst und Winter freue. Die Dunkelheit mag ich zwar nicht so, aber mit den Temperaturen kann ich besser leben. Definitiv!
    Liebe Grüße zu dir!

  4. Pit sagt:

    Mir wuerden 25 Grad auch vollkommen reichen, aber hier in (Sued-Mittel-)Texas [so heisst es hier genau] muessen wir fuer etwa 3 Monate it 35+ Grad rechnen, und, bei dem vorherrschenden Suedwind, auch mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Zum Glueck haben wir Klimaanlage.
    Stay cool kann ich da nur sagen.
    Liebe Gruesse,
    Pit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.