2020-196 — Dämpfung

Ein vorgegaukeltes Phänomen.

To get a Google translation use this link.

 

Das Wetter. Das Wetter sieht unbeständig aus, wird aber hoffentlich noch trocken bleiben. Schwül ist es wieder und ein wenig bewegt sich die Luft. Es ist sonderbar still, trotz des rauschenden Brunnens und all der vielen Menschen ringsum. Nein, nicht still, nicht still: Die Geräusche scheinen mir merkwürdig gedämpft zu sein. Als unterdrücke die Schwüle die Schall­aus­breitung in der Stadt. Ich weiß, daß es dieses Phänomen nicht wirklich gibt, daß mir mein Hirn da etwas Gespenstisches vorgaukelt. Und doch wird mir unwohl wie beim Betrachten eines Horrorfilmes (die mag ich überhaupt nicht).
 
Menschliche Psyche, insbesondere meine, bleibt mir ein ewiges, nie ganz er­gründ­liches Rätsel – und ich finde das ganz in Ordnung so.

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke fürs Lesen.

Der Emil

 

P.S.: Positiv waren am 14.07.2020 eine viel früher als erwartet geschaffte Zuarbeit, eine Stunde mit dem »Pinguin-Mann« auf dem Markt, Hirsebrei mit Feta überbacken.
 
Die Tageskarte für morgen ist der Bube der Stäbe.

© 2020 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in near everything. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2020, Erlebtes, One Post a Day abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.