Der Mond (Nº 158/2018)

So anders …

To get a Google translation use this link.

 

 

»Der Mond ist das beste Telefon«, sagt der alte Zigeuner, »wenn man sicher sein kann, daß am anderen Ende der Liebe jemand steht, der auch zum Mond aufsieht.«

Helge Timmerberg: Der Jesus vom Sexshop. Stories von unterwegs. S. 53
4. Aufl. März 2017 veröff. im Rowohlt Taschenbch Verlag Reinbek bei Hamburg
© 2010 Rowohlt – Berlin Verlag GmbH, Berlin. ISBN 978 3 499 62489 6

 

 

Jaja, der Satz hat es mir angetan, heftig angetan …

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 07.06.2018 waren die geschaffte Arbeit, Eisbein, Sternquell.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Vier der Stäbe.


Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2018, Geschriebenes, One Post a Day abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu Der Mond (Nº 158/2018)

  1. sabeth47 sagt:

    Was für eine zauberhafte Idee, der Mond als Telefon. Erweiternd: der Mond als wanderndes smartphone. „Mobile“, wie andere Länder es nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert