Haltestellenromanze (Nº 021/2018)

Winterbedingt.

To get a Google translation use this link.

 

 

Du frierst und Du hast kalte Hände. Komm her zu mir, näher, noch näher. Dann kann ich Dir – dann kannst Du Dir Deine Hände wärmen. Und wenn Du ganz an mich herantrittst, werde ich trotz dann offener Jacke auch nicht frieren. Natürlich kennen wir uns kaum, wohnen nur im selben Hochhaus. Und Du hast recht: Du würdest mir tatsächlich sehr nahekommen müssen. Deinen Körper würde ich auch spüren … Stört Dich das? Du meinst, ich würde das “ausnutzen”? Warum sollte ich. Hätte ich Handschuhe dabei, gäbe ich sie Dir. Nun? Die zehn Minuten, bis der Bus kommt, frieren oder zusammenstellen? Ohne Hintergedanken, das kann ich versprechen. Und wenn Du magst, können wir ja irgendwann mal einen Kaffee oder Tee miteinander trinken. Nein, nicht bei Dir oder bei mir in der Wohnung, irgendwo in der Stadt. Ein Eis essen? Von mir aus auch das.

Aber jetzt komm her, sonst erkältest Du Dich vielleicht noch. Und heute Abend, heute Abend klingle doch bitte mal bei mir. Ich habe vielleicht noch Wintersachen, die Dir passen. Die wollte ich schon vor zwei Wochen in die Kleiderkammer bringen, sind von einer guten Bekannten etwa Deiner Größe. Einverstanden? Noch acht Minuten, dann kommt der Bus …

 

 

Ich schleiche mich davon und sage Danke für’s Lesen.

Der Emil

P.S.: Positiv am 21.01.2018 waren das gelungene zweite Systemupgrade, bearbeitete Musik, ein sortierter Stapel Papier.
 
Die Tageskarte für morgen ist die Sieben der Stäbe.

© 2018 – Der Emil. Text unter der Creative Commons 4.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter 2018, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day, Ungeschriebene Geschichten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu Haltestellenromanze (Nº 021/2018)

  1. Ich glaube bei dir erwachen die Frühlingsgefühle.
    Soviel Romantik bei dir im Moment. ☺


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

  2. Myriade sagt:

    Schön ! Warum muss denn aus jedem menschlichen Kontakt gleich ein quicky oder gar eine Romanze werden…..

  3. wildgans sagt:

    Lieber Emil,
    Deine Fantasien wärmen!

  4. Follygirl sagt:

    <3 !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert