Monatsarchive: September 2016

Nº 274 (2016): Bild in der Erinnerung.

Ganz klassische Kunst. To get a Google translation use this link.     Der Abschied war wie vom Ursprungder Welt und dieser Welt – des Lebens.Ein Bild brennt in meinen Erinnerungen.       Der Verfasser des Blogs schleicht davon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Gedachtes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 273 (2016): Vorstellung.

Nebenbei im Kopf To get a Google translation use this link.     Während ich auf Dich warte, geht meine Phantasie wieder spazieren. Durch all das, was wir noch nicht erlebten, all das, was wir noch nicht versuchten. Ich sehe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 272 (2016): Eine Frage des Gewissens.

Schlecht oder gut oder grad dazwischen? To get a Google translation use this link.   Ich habe ein schlechtes Gewissen. Und ich weiß, daß das nicht notwendig, sogar unsinnig ist. Und trotzdem … Es gibt Menschen, denen würde ich gerne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 271 (2016): Platt.

Ick hebb dat ok snackt To get a Google translation use this link.   Hüüt bin ick platt. Weer ’n langen Dag west.   Und aus diesem Grunde schaffe ich es heute auch nicht, einen langen, tiefsinnigen Text zu verfassen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 270 (2016): Einfach.

Ohne Kommentar To get a Google translation use this link.   Manchmal … Manchmal ist es einfach richtig kompliziert, weil es so einfach ist. Denn wenn sie plötzlich Hilfe braucht, dann bin ich da für sie. Egal zu welcher Zeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 269 (2016): Der feine Unterschied.

Kurz und knapp To get a Google translation use this link.     Ich wollte endlich aufgebenJedenfalls dachte ich mir das soDoch war ich einfach nur zu müd‘ zum kämpfen Ein 28er nach Helmut Maier.     “Nicht kämpfen” heißt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 268 (2016): Hundert Mal an Dir vorbei.

Der Kugelstoßer von Heinz Beberniß To get a Google translation use this link.       Wohl hundert Mal ging ich an Dir vorbei,Du Bronze-Koloß (patiniert).Erst gestern war mein Blick dann freiund ich habe Dich photographiert.Du stehst auf dem Sockel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, Gesehenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 267 (2016): Phantasiemenü.

Letzte Nacht geträumt To get a Google translation use this link.     Das Essen, zu dem er eingeladen war, wurde ganz schnell zur Nebensache. Wichtiger waren all die unausgesprochenen Wünsche, all die Andeutungen, das Lachen in einem ernsthaft geführten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 266 (2016): Du neben mir.

Vertrauen am Fluß. To get a Google translation use this link.     Ich sitze am Fluß. Seit etwa drei Stunden. Zum Glück im Schatten, denn die Sonne brennt am Tag vor Herbstanfang nocheinmal ziemlich heiß. Doch auf dem Wasser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Geschriebenes, Miniatur, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Nº 265 (2016): Noch hundert.

Weg mit dem Selbstzwang To get a Google translation use this link.   In meiner Hauptkladde klafft ein Zehntageloch. Genauso groß und oft noch größer sind die Lücken auf den Notizzetteldingsbumsen (Haufen, Geheftetes, Geklemmtes, Gestapeltes) und überall anders. Schreibblockade nannte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2016, Erlebtes, Geschriebenes, One Post a Day | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar