Verrückt! (Nº 022)

Das ist doch “schizophren”, widersprüchlich. Oder?

To get a Google translation use this link.

 

Endlich liegt genug Schnee, um das da draußen als “Winter” bezeichnen zu können!

Ich weiß, daß viele den Winter nicht mögen: weil es zu kalt ist draußen. Aber für was, das im Winter getan wird, ist es dort zu kalt?

Andere beschweren sich – wie gestern wieder gehört – darüber, daß viel zuviel Schnee liegt.

Wie zum Beispiel dieser Mensch gestern.

Klar, wenn viel Schnee liegt oder fällt, ist es schon anstrengend, mit dem Auto irgendwohin zu müssen. Das ist beschwerlich. Das Auto muß freigekratzt werden. Die Fahrweise muß angepaßt werden.

Als ich aber hörte, wohin gefahren werden mußte, auf welcher Strecke zuviel Schnee lag, da ging mir der Hut hoch!

Der Mensch schimpfte nämlich darüber, daß auf der Fahrt zum Schilaufen in den Alpen und auf der Heimfahrt danach Schnee auf den Straßen lag! Dabei wollte die Familie doch nur ganz entspannt ein paar Touren im tiefen Schnee machen. Und keinen Reisestreß haben.

Das war mir dann doch zu schizophren, zu widersprüchlich. Zum Schifahren brauchen sie Winter, da muß Tiefschnee in der Sonne glitzern! Aber auf der Straße darf kein Schnee liegen!?

An dem Punkt entschied ich für mich, nicht mehr hinzuhören.

Wintersport in den Alpen lieben und immerfort Sommer oder Frühling haben wollen – ohne Eis und Schnee … Da ist bestimmt ein Realitätscheck notwendig.

Der Emil

Der Verfasser des Blogs schleicht davon und dankt für’s Lesen.

P.S.: Positiv am 21. Januar 2013 war richtig viel geschaffte Arbeit.

© 2013 – Der Emil. Text & Bilder stehen unter der Creative Commons 3.0 Unported Lizenz
CC by-nc-nd Website (Namensnennung, keine kommerzielle Verwertung, keine Veränderung).

022 / 365 (WP-count: 280 words)

Über Der Emil

Not normal. Interested in nearly everything. Wearing black. Listening. Looking. Reading. Writing. Clochard / life artist / Lebenskünstler.
Dieser Beitrag wurde unter Erlebtes, Gedachtes, One Post a Day, postaday2013 #oneaday abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu Verrückt! (Nº 022)

  1. Rosa Alba sagt:

    … naja, mit einer geistigen erkrankung ist dieses verhalten wohl nicht gleichzusetzen^^,
    doch es ist eigentlich „noch schlimmer“, weil so ein handeln natürlich zeigt, wie wenig wir „luxus-menschen“ uns für irgendetwas interessieren, dass nicht unseren wünschen entspricht, dass heisst, unser egoismus beherrscht alle unsere gedanken: „skifahren im schnee? ja klar“! schnee auf der fahrt dorthin?! unmöglich – wieso werden die strassen nicht anständig geräumt!“ … lg

  2. Follygirl sagt:

    Na, besten DANK… ich will weder Skilaufen , noch sonst wo hin zum Vergnügen… ich wäre nur sehr dankbar wenn ich lebend zur Arbeit und auch wieder heim käme… (JA, ich hab Winterreifen … und ich muß mit dem Auto fahren… und es ging gestern gar nichts mehr!)
    LG; Petra

  3. Brigitte sagt:

    Also mir ist es ehrlich gesagt noch zu wenig Schnee. Der gehört zum Winter dazu. Naja und bei den Tieflandtirolern bricht ja bei 2 cm Neuschnee schon das Chaos aus, nix geht mehr. Was kommt denn da von oben? Ist doch nicht etwa Schnee und das im Januar, plötzlicher Wintereinbruch, neenee.
    Tschüssi Brigitte

  4. Frau Momo sagt:

    Der Mensch will halt den Schnee nur auf der Piste. Es ist ja auch unerhört, das die Natur es nicht hinkriegt, nur dort zu schneien, wo es für den Menschen passt.
    Leute gibt’s…..

  5. Anna-Lena sagt:

    Und wenn nicht genug Schnee zum Schneefahren liegt, meckern sie auch und fühlen sich um ihren Winterurlaub gebracht. Aber es gibt ja Schneekanonen für Kunstschnee, nur fragt niemand, was man der Natur damit antut, von der sinnlosen Energie mal ganz zu schweigen…

  6. Anne-Marie Peters-Tipton sagt:

    oh,oh „schizophren“ da muss ich mich zu Wort melden,da als solche geoutet usw.usf. tja,cih steh am Fenster & „oh winter,cool“ ich muss nirgendwohin ich hab’s direkt vor der haustuer,klasse.
    Die sogeannten „Gesunden“sind krank,echt bekloppt,die merkens nicht mal. Himmel,Arm & Wolkenzwirn. Vielleicht wird derjenige so eingeschneit oder ich weiss nicht,da fehlen mir schlicht die Worte !!!!!

  7. Mia sagt:

    Ich sehe das wie Frau Momo. Schnee ist nur um sich zu vergnügen. 🙂
    Dort wo er unnütz rumliegt, soll mal einer was machen und zwar so dass es wieder nützlich wird.
    Alles klar? 😉

  8. Elvira sagt:

    Die hätten doch einen superpreiswertenfastumsonst Skiurlaub machen können: Hier! So einfach!

  9. Gabi sagt:

    Da muss ich Dir recht geben, obwohl ich ja auch kein Freund des Winters bin. Zu meiner Verteidigung: ich fahre auch nicht Ski und hab es nie getan. Aber sich über den Schnee beschweren, während man zum Skifahren fährt, grenzt an große Dummheit.
    Doch worüber meckern die Leute am meisten? Übers Wetter. (Ich schließe mich da nicht aus). Den einen ist es zu kalt und die anderen freuen sich über den Schnee. Oder die einen jammern über die große Hitze im Sommer und wiederrum andere blühen jenseits der 30 Grad erst auf.
    Wir sind halt, gelinde gesagt, nie zufrieden.
    lg Gabi

  10. ja, und das nennt man dann zivilisatorischen Fortschritt!! Die Strassen sind sauber und frei. (H)

  11. minibares sagt:

    Das passt zu denen, die zum Fitness-Studio mit dem Auto fahren. Obwohl sie gut zu Fuß hinkommen könnten. Dort nehmen sie dann den Lift anstatt der Treppen, die ich z.B. grundsätzlich nehme. Um dann im Studio zu schwitzen, was das Zeug hält.

  12. Der Emil sagt:

    Ich jedenfalls fand die Meckerei über den Schnee im Winter auf den Straßen sowas von absurd … Wie konnte die Menschheit auch nur einen einzigen Winter überleben???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert